Abendlied vom Türmersturm - Saisonauftakt der traditionellen Veranstaltung fand am Freitagabend auf dem Schlossplatz statt

Tauberbischofsheim: Saisoneröffnung des Abendlieds vom Türmersturm

Von 
Harald Fingerhut
Lesedauer: 
Andreas Schreck, Bürgermeisterin Anette Schmitt, Gustav Endres und Bernhard Ries von der EnBW freuen sich über den Start des Turmblasens. © Harald Fingerhut

Tauberbischofsheim. Kalt war’s, aber trocken. Und so kamen doch einige Tauberbischofsheimer Bürger am Freitagabend zur Saisoneröffnung des Abendlieds vom Türmersturm, das von den Fränkischen Nachrichten und der EnBW unterstützt wird.

AdUnit urban-intext1

Eingehüllt in Winterjacken und Schals ließen die Zuhörer sich nicht nur von den bekannten Volksweisen, die Gustav Endres und Andreas Schreck spielten, erwärmen, sondern summten sie auch leise mit, so dass sich wieder einmal eine angenehme Atmosphäre auf dem Schlossplatz breitmachte. Und da die Zuhörer zudem noch eifrig Beifall spendeten, gab es zwei Zugaben.

„Auch wenn es schade ist, dass die traditionelle Serenade zum Auftakt des Turmblasens Corona-bedingt wieder ausfallen musste, bin ich doch froh, dass diese Veranstaltung stattfinden kann“, sagte Tauberbischofsheims Bürgermeisterin Anette Schmidt. „Sie bringt den Bürgern in diesen schwierigen und für viele auch entbehrungsreichen Zeiten nicht nur ein Stück Normalität, sondern lässt auch für einige Minuten den Alltag vergessen.“

„Das Abendlied vom Türmersturm ist wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Tauberbischofsheim“, sagte Bernhard Ries von der EnBW.

AdUnit urban-intext2

Das Abendlied vom Türmersturm erklingt nun bis Oktober immer freitags um 21 Uhr und stimmt Bürger und Gäste auf das Wochenende ein.

Mehr zum Thema

75 Jahre – FN on Tour

Tauberbischofsheim: Familienfreundlich, vital und bunt

Veröffentlicht
Von
Fabian Greulich
Mehr erfahren

Redaktion Stellvertretender Redaktionsleiter der Main-Tauber-Kreis-Redaktion, Schwerpunkte auf den Kommunen Königheim und Tauberbischofsheim.