AdUnit Billboard
Pfarrgemeinde St. Martin - Roswitha Schirmer und Georg Maluck aus ihrem Kantorendienst verabschiedet:

Tauberbischofsheim: Engagierte Vorsänger im Gottesdienst gewürdigt

Die Pfarrgemeinde St. Martin würdigte Georg Maluck und Roswitha Schirmer für treue Kantorendienste. Maluck übte das Amt 37 Jahre lang aus.

Von 
Bk
Lesedauer: 
Für ihren langjährigen Kantorendienst wurden Roswitha Schirmer und Georg Maluck (rechts) vom Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Christian Wamser bei einem Gottesdienst gewürdigt. © Baumann

Tauberbischofsheim. Eine besondere Ehrungen erfuhren kürzlich Roswitha Schirmer und Georg Maluck. Bei einem Gottesdienst in der St. Martinskirche ging Pfarrgemeinderatsvorsitzender Christian Wamser in einem Rückblick auch auf die gesamte Kirchengemeinde Tauberbischofsheim ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gemeinsam neue Wege gehen – so war das Jahresmotto 2021. Gemeinsam – wie das derzeit geht mit 7510 Katholiken in der Seelsorgeeinheit (2318 Katholiken in St. Martin) mit all ihren Verschiedenartigkeiten und Bedürfnissen.

Gemeinsam auf dem Weg: die einen enger, die anderen eher an den Rändern. „Als Christen und als katholische Pfarr- bzw. Kirchengemeinde sind alle immer in der Welt unterwegs – eine Welt, die in diesem Jahr von der Pandemie geprägt war“, hieß es. Oftmals müsse reagiert werden auf weltliche wie kirchliche Bestimmungen, auf Ängste und auf Sorgen. Und doch „liegt es immer an uns, ob wir es schaffen, dass unsere Wege als Einzelpersonen wie als Gemeinde in der Nachfolge Christi stehen“. Dies sei Maßstab der Bewertung des gemeindlichen und des individuellen Handelns. Dankbar erfülle es mit Glück, wo es möglich war, Gottes Weg mit den Menschen transparent zu machen.

Immer informiert sein

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

Dankbar war er, dass es trotz den Einschränkungen 2021 gelungen ist, das ganze Jahr Gottesdienste in der Kirche zu feiern. Deshalb ging der besondere Dank an die vielen Ordner und Helfer, sonntags, feiertags wie werktags, ohne die das nicht möglich gewesen wäre, aber auch an das Verständnis, das die meisten der Gottesdienstbesucher für Einschränkungen aufbrachten. Nach den Erfahrungen von 2020 schaute er dankbar zurück, dass die großen Feste, Ostern, Pfingsten aber auch das Liobafest in Gemeinschaft gefeiert werden konnten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Statt der geplanten Fußwallfahrt würdigte er die Zusammenstellung eines Stationenweges mit Begleitheft, auf dem man zwar nicht gemeinsam als Pfarrgemeinde gehen konnte, bei dem aber trotzdem viele Menschen betend einen gemeinsamen Weg durch unsere schöne Heimat gehen konnten. Gelungen gewesen sei auch der Adventsweg durch die Stadtkirche St.Martin, den das Gemeindeteam vorbereitet hatte. Wamser ist gespannt auf 2022, unter anderem auf den Pfarrerwechsel, der zum September stattfinden wird.

Eine besondere Würdigung erhielten zwei treue und verdiente Gemeindemitglieder, die aus ihrem aktiven Kantorendienst verabschiedet wurden: Roswitha Schirmer und Georg Maluck.

Mehr zum Thema

Gastronomie

Tauberbischofsheim: Neues Restaurant „El Osta Gourmet” eröffnet

Veröffentlicht
Von
Sabine Holroyd
Mehr erfahren
Richard-Trunk-Musikschule

Elf Instrumente übergeben

Veröffentlicht
Von
pm
Mehr erfahren

„Niemals war die Bedeutung des Kantorendienstes so stark spürbar, wie in den gesanglosen Coronazeiten“, wurde betont. Beide füllten diesen Dienst mit Herzblut aus. Roswitha Schirmer leistete den Dienst seit 2004. Georg Maluck kann man getrost als „kirchenmusikalisches Urgestein“ bezeichnen. Bereits bei Kirchenmusiker Waldemar Bohner sang er in der Schola mit, bei den Kirchenmusikern Thomas Drescher und Michael Meuser war er insgesamt 37 Jahre zuverlässig als Kantor tätig. Das Amt, das beide so lange treu ausfüllten, sein ein anspruchsvolles. Daher seien Hochachtung und Dank sehr groß. Damit sie auch weiterhin ihre Stimme pflegen können, erhielten beide ein Präsent. Bk

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1