AdUnit Billboard
In der Stadthalle in Tauberbischofsheim - Gegen Willkür und Tyrannei des Adels

Tauberbischofsheim: Badische Landesbühne brachte „Kabale und Liebe“ auf die Bühne

Von 
Felix Röttger
Lesedauer: 
Szene aus Schillers Drama „Kabale und Liebe“ mit dem Präsidentensohn Ferdinand (Thilo Langer) und dem vermeintlichen Nebenbuhler Hofmarschall von Kalb (Magdalena Suckow). © Felix Röttger

Das bürgerliche Trauerspiel „Kabale und Liebe“ von Friedrich Schiller, 1784 in Frankfurt uraufgeführt, als Liebesgeschichte und Politthriller mit nervenaufreibenden Klängen zwischen den fünf Akten zu inszenieren, war ein mutiges Unterfangen.

Ihren teilweise gelungenen Versuch stellte das Regieduo Joerg Bitterich und Petra Jenni mit einem sechsköpfigen Ensemble der Badischen Landesbühne

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Mobile_Footer_1