AdUnit Billboard
Vereinsleben

SV Distelhausen: Paul Feczer neu im Vorstandsteam

Von 
siwa
Lesedauer: 
Die Geehrten des SV Distelhausen mit den drei Vorsitzenden Paul Feczer (links), Andreas Beil (Zweiter von links) und Anita Grieger (rechts). © Frank Hartmann

Distelhausen. Eine reibungslose Jahreshauptversammlung mit Berichten, Ehrungen und Wahlen hielt der SV Distelhausen ab. Auch der Posten eines Vorsitzenden neu besetzt werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In seiner Begrüßung bedankte sich Vorsitzender Andreas Beil bei allen Helfern, Spielern, Trainern und Schiedsrichtern – sie seien „das Fundament des Vereins“. Trotz der Corona-Einschränkungen konnte er auf einige Aktivitäten zurückblicken. Auch wagte er einen Ausblick und stellte dabei den 75. Geburtstag des Vereins in den Mittelpunkt, der 2022 nachgefeiert werden soll.

Auf den sportlichen Bereich ging Vorsitzender Bernd Schäfer ein. Er dankte dem ausgeschiedenen Trainer Stephane Dormoy und allen, die dazu beigetragen haben, dass sich zur neuen Saison viele Spieler dem Verein angeschlossen haben und als Trainer Uwe Withopf gewonnen werden konnte. Schäfer spürt eine „Aufbruchstimmung“, er selbst werde aber an dieser Stelle des Weges aussteigen.

Kurz und bündig fiel der Bericht des Schriftführers Roger Gutrung aus. Die Zahl der Mitglieder sinke, und alle Veranstaltungen – die Haupteinnahmequelle des Vereins – fielen Corona zum Opfer. Auch Jugendleiter Thomas Ditter konnte nicht viel Positives berichten. Der SVD könne im Jugendbereich keine eigene Mannschaft stellen und kooperiere deswegen mit vielen anderen Vereinen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der Kassenbericht von Patrick Kowatsch hörte sich schon deutlich besser an. Sein Resumee: „Der Verein steht solide da“. Nach dem Bericht der Kassenprüfer wurde der gesamte Vorstand entlastet.

Die Wahl brachte folgendes Ergebnis: Die Vorsitzenden Anita Grieger und Andreas Beil bleiben ein weiteres Jahr im Amt. Den Posten des scheidenden Vorsitzenden Bernd Schäfer besetzt nun für zwei Jahre Paul Feczer. Jugendleiter bleibt Thomas Ditter, Schriftführer Roger Gutrung und Kassier Patrick Kowatsch.

Mit Bernd Mögerle, Florentin Münster, Alexis Tzalampyras, Manuel Polifka und Frank Hartmann bleiben auch alle Beisitzer an Bord.

Geehrt wurden für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit Moritz Bauer, Thomas Ditter, Erika Lang, Markus Roth und Renate Roth.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Für 40 Jahre: Helga Andermann, Andreas Hehn, Anton Hess und Gabriele Hess.

Für 50 Jahre: Albin Barthel, Lotte Barthel, Jutta Becker, Thomas Becker, Claudia Graf, Marlene Hartmann, Maria Höflein, Luise Hofmann, Marianne Knüttel, Gertrud Kremer, Margarete Lößl, Helga Weber, Doris Weis, Hans-Peter Weber und Gisela Weis.

Für 60 Jahre: Walter Weis und Rolf Wachter.

Für 70 Jahre: Karl Stöhr und Erich Weber.

Für 150 Spiele wurde Thomas Ditter geehrt. Für seine 20-jährige Schriftführer-Tätigkeit wird Roger Gutrung zu einem späteren Zeitpunkt die Ehrennadel des Verbands erhalten.

Nach der Verabschiedung von Bernd Schäfer und Dankesworten an Ruth und Klaus Neckermann als Verantwortliche der Gymnastikgruppen beendete Andreas Beil die Versammlung mit den Worten: „Schauen wir positiv in die Zukunft“. siwa

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1