AdUnit Billboard
Flutkatastrophe - FN unterstützt Spenden-Aktion als Medienpartner und mit einer Spende von 2470 Euro

Stiftergemeinschaf Tauberfranken: Bereits 65 000 Euro für die Flutopfer gesammelt

Lesedauer: 
FN-Geschäftsführer Jochen Eichelmann (links) und Vorstandsvorsitzender Peter Vogel von der Sparkasse Tauberfranken freuen sich über das hohe Spendenaufkommen für die Flutopfer. © Sparkasse Tauberfranken

Main-Tauber-Kreis. Hilfe aus der Region für die Flutopfer in Teilen von Rheinland-Pfalz und NordrheinWestfalen: Die Spendensumme der Stiftergemeinschaft Tauberfranken, die die FN als Medienpartner begleiten, ist auf über 65 000 Euro angewachsen. Auch die Fränkischen Nachrichten selbst spendeten nun 2470 Euro und rundeten so die Gesamtsumme auf 65 000 Euro auf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Es ist angebracht, dass unsere Region bei einer solchen Katastrophe zusammensteht und zusammen hilft. Deshalb unterstützen wir gerne die Menschen dort, die durch die Flutkatastrophe ihr Hab und Gut verloren haben“, erklärte der Geschäftsführer der Fränkischen Nachrichten, Jochen Eichelmann.

Mehr zum Thema

Die wichtigsten News des Tages

FN Mittags Newsletter - Jetzt anmelden!

Mehr erfahren

„Wir danken allen, die gespendet haben. Durch die Unterstützung konnten wir bereits vielen betroffene Menschen im Katastrophengebiet Unterstützung zukommen lassen“, betonte der Vorsitzende des Vorstands der Sparkasse Tauberfranken, Peter Vogel. „Auch weiterhin können Spenden für die Flutopfer getätigt werden. Verwaltungs- und Bearbeitungsgebühren übernimmt die Sparkasse Tauberfranken. So bleibt gewährleistet, dass jeder gespendete Euro bei den Betroffenen ankommt“, so der Sparkassen-Chef.

Mehr zum Thema

Kreisfeuerwehrverband Main-Tauber

15 000 Euro für Feuerwehrkameraden im Ahrtal gespendet

Veröffentlicht
Von
kfv/sabix
Mehr erfahren
Volksbank Main-Tauber

Volksbank Main-Tauber: 28 000 Euro für die Opfer der Flutkatastrophe in Ahrweiler

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Mit der Gründung der Stiftergemeinschaft Tauberfranken hat sich die Sparkasse Tauberfranken zum Ziel gesetzt, möglichst viele Menschen zu motivieren, gemeinnützige Zwecke und Projekte finanziell zu unterstützen – sei es mit Gründung einer eigenen Stiftung oder mit Spenden zu aktuellen Projekten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Flutkatastrophe in Teilen der Bundesländer Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen hat für verheerende Schäden gesorgt. Die betroffenen Sparkassen-Regionalverbände haben eigens Konten eingerichtet, um Spenden zu sammeln und diese schnell sowie strukturiert an die Betroffenen zu verteilen. Auch die Stiftergemeinschaft Tauberfranken hat einen Spendenaufruf im gesamten Main-Tauber-Kreis organisiert, der auch von den Fränkischen Nachrichten tatkräftig unterstützt wird.

Die Kontoverbindung lautet: Stiftergemeinschaft Tauberfranken; DE80 6735 2565 0002 2589 52; SOLADES1TBB, Stichwort: Spende Fluthilfe. Spendenbescheinigungen stellt die Stiftergemeinschaft Tauberfranken ab 200 Euro aus. Bis 200 Euro reicht die Kopie des Kontoauszugs. Weitere Informationen zur Stiftergemeinschaft Tauberfranken gibt es unter www.stiftergemeinschaft-tauberfranken.de. Dort kann man auch die Broschüre der Stiftergemeinschaft herunterladen. Infos p über die Spendenaktion für die Flutopfer sind im Internet unter https://www.sparkasse-tauberfranken.de/fluthilfe zu finden.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1