Handball - Auswärtsspiel der HSG Taubertal Start in die Rückrunde misslingt

Von 
hsg
Lesedauer: 

HSG Kochertürn/Stein – HSG Taubertal 29:18

AdUnit urban-intext1

HSG Taubertal: Kuhn (Tor), Zöller (3/2), Kieser (2), Ruppert (3), Wildt (1), Armbruster (2), Kulike, Schöninger, Müller (2), Jendny (5).

Zum ersten Spiel der Rückrunde gastierte die HSG Taubertal bei der HSG Kochertürn/Stein. Das Hinspiel entschieden die Taubertälerinnen bereits im September mit sieben Toren für sich.

Die Zeichen für das Auswärtsspiel standen aber nicht allzu gut. Mit Simone Eckert, Jasmina Jeremic, Wiebke Schnäbele und Mandy Harbich fehlten gleich vier wichtige Spielerinnen.

AdUnit urban-intext2

Nichtsdestotrotz versuchte man von Beginn an der HSG Kochertürn/Stein die Stirn zu bieten, was zunächst auch gut gelang. Bis zur 23. Minute bot sich den Zuschauern bei einem Spielstand von 8:8 ein Spiel auf Augenhöhe.

Jedoch machte sich bereits zu diesem Zeitpunkt der dezimierte Kader der HSG bemerkbar, was die Kochertürnerinnen über schnelles Umschaltspiel zu nutzen wussten. So setzte sich die Heimmannschaft bereits zur Halbzeit mit fünf Toren ab.

AdUnit urban-intext3

Der Start in die zweite Halbzeit gelang den Taubertälerinnen besser und sie kämpften sich bis auf drei Tore heran. Die nun folgende Abwehrumstellung durch Gasttrainer Martin Klotz misslang gründlich und in Kombination mit den schwindenden Kräften der Auswärtsmannschaft zogen die Kochertäler wieder davon. Letztendlich ergab sich der deutliche Endstand von 29:18, wodurch die HSG Taubertal nun auf dem fünften Tabellenplatz überwintert. hsg