AdUnit Billboard
Info-Abende - Wirtschaftsgymnasium, Berufskolleg und Berufsfachschule Wirtschaft stellen sich vor

Start in berufliche Zukunft verbessern

Lesedauer: 

Main-Tauber-Kreis. Info-Abende über Wirtschaftsgymnasium, Berufskollegs und Berufsfachschule Wirtschaft (Wirtschaftsschule) finden am Dienstag, 18. Januar, und Mittwoch, 19. Januar, statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Absolventen der Realschulen, Gemeinschaftsschulen, Werkrealschulen, der zweijährigen Berufsfachschulen und Schüler der allgemeinbildenden Gymnasien nach Klasse 9 oder Klasse 10 können im Wirtschaftsgymnasium Tauberbischofsheim das Abitur erwerben.

Das Wirtschaftsgymnasium bietet neben dem Profil Wirtschaft auch als Besonderheit das praxisbezogene Profil Finanzen. Dabei bilden intensive berufsbezogene Lerninhalte im Profilfach Wirtschaft und in praxisorientierter Informatik einen Schwerpunkt. Außerdem wählen die Schüler eines der Wahlpflichtfächer Spanisch oder Global Studies. Vor allem das Profil Finanzen stärkt die besondere Ausrichtung des Wirtschaftsgymnasiums. Da das Wirtschaftsgymnasium am Schulversuch „Mobile Endgeräte im Unterricht“ teilnimmt, werden die Schüler mit Laptops ausgestattet.

Voraussetzung für die Aufnahme in das Wirtschaftsgymnasium ist der Abschluss der Mittleren Reife (Notendurchschnitt mindestens 3,0 aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik) bzw. die Versetzung in die Klasse 10 bzw. 11 eines Gymnasiums. Sofern mehr Bewerber die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen als Schüler aufgenommen werden können, findet ein Auswahlverfahren statt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Berufskollegs der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim bieten jungen Menschen die Chance, praxisnahe Kompetenzen zu erwerben und einzuüben. Allen Schülern mit mittlerem Bildungsabschluss (Mittlerer Reife, einschließlich Werkrealschulabschluss) steht an der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim der Besuch der einjährigen Kaufmännischen Berufskollegs I und II (BKI und BKII) im Profil „Wirtschaft und Datenverarbeitung“ offen. Hier werden sowohl kaufmännische als auch allgemeinbildende Fächer unterrichtet. Ein Schwerpunkt des Profils Wirtschaft und Datenverarbeitung liegt im Unterrichtsfach „Übungsfirma“.

Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung des Berufskollegs II wird die Fachhochschulreife erworben. Sie berechtigt zu einem Studium aller Fächer an einer Fachhochschule in Baden-Württemberg. Nach einem einschlägigen Praktikum ist bundesweit ein Studium möglich.

Die zweijährige Berufsfachschule Wirtschaft (ehemals Wirtschaftsschule), die an der Kaufmännischen Schule in Tauberbischofsheim eingerichtet ist, bietet die Chance, einen mittleren Bildungsabschluss (Mittlere Reife) im beruflichen Schulwesen zu erwerben. Sie wendet sich besonders an Schülerinnen und Schüler mit einem Hauptschulabschluss. Aber auch Hauptschüler mit der Versetzung in die Klasse 10 der Werkrealschule, Schüler nach dem Berufseinstiegsjahr oder Werk-/Realschüler nach der 8. Klasse, wenn sie in Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils die Note befriedigend erreichen, können in diese zweijährige Berufsfachschule wechseln.

Neben allgemeinbildenden Fächern erfolgt der Unterricht auch in kaufmännischen Fächer, so dass eine berufliche Grundbildung erreicht wird. Im Anschluss haben die Absolventen bessere Chancen, einen Ausbildungsplatz zu erhalten. Zusätzlich bereitet diese Schulart die Schüler auf den Besuch eines Berufskollegs vor, in dem die Fachhochschulreife erworben werden kann. Auch der Besuch eines beruflichen Gymnasiums mit dem Ziel „Allgemeine Hochschulreife“ (Abitur) ist mit diesem Abschluss bei Erreichen der Mindestqualifikation möglich.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Nähere Informationen über die genannten Schularten und zum Online-Anmeldeverfahren (Wirtschaftsgymnasium, Berufskollegs) erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte bei zwei Informationsabenden in der Kaufmännischen Schule Tauberbischofsheim am Dienstag, 18. Januar, um 18.30 Uhr für die Berufsfachschule Wirtschaft (Wirtschaftsschule), um 18.30 Uhr für das Wirtschaftsgymnasium (Anfangsbuchstaben Nachnamen A-K), um 20 Uhr für das Berufskollegs (Anfangsbuchstaben Nachnamen A-K), sowie am Mittwoch, 19. Januar, um 18.30 Uhr für das Wirtschaftsgymnasium (Anfangsbuchstaben Nachnamen L-Z) und um 20 Uhr für das Berufskolleg (Anfangsbuchstaben Nachnamen L-Z)

Die Teilnahme ist wegen Corona nur mit 2G-Plus (ausschließlich geimpft/genesen mit Testnachweis oder geboostert) möglich. Entsprechende Nachweise mitbringen.

Die Anmeldungen müssen schriftlich (Berufsfachschule Wirtschaft, Download des Anmeldeformulars über www.kstbb.de unter Schüler/Formulare) bzw. online über https://bewo.kultus-bw.de/Bewo (Wirtschaftsgymnasium und Berufskollegs) bis zum 1. März erfolgen.

Informationen gibt es unter www.kstbb.de oder www.facebook.com/kstbb.de im Internet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1