Jahreshauptversammlung - DLRG Impfingen zog online Bilanz und hofft auf baldige Normalität im Vereinsleben

Schwimmausbildung von Kindern bleibt eine wichtige Aufgabe

Lesedauer: 

Impfingen. Die Jahreshauptversammlung der DLRG-Ortsgruppe Impfingen fand online statt. Kassenwart Gerald Behringer stellte die finanzielle Entwicklung vor, die Kassenprüfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung.

AdUnit urban-intext1

Die Berichte der Schriftführerin, des Technischen Leiters sowie der Jugendabteilung fielen wegen nicht standgefundener Events, die wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, sehr kurz aus. Selbst die Schwimmausbildung wurde nur ein Mal unter einem Hygienekonzept angeboten.

Den Höhepunkt der Jahreshauptversammlung stellte die Neuwahl des Vorstands dar. Der stellvertretende Bezirksvorsitzende Uwe Spielvogel leitete die Wahl. Als Vorstandssprecherin wurde erneut Sabrina Dittmann vorgeschlagen und einstimmig gewählt. Stefan Zipf und Bernd Wenzel nahmen wieder ihre Posten als gleichberechtigte Vorstände an. Ebenso einstimmig wurden die restlichen Vereinsposten gewählt und vergeben.

Bei den anschließenden Ehrungen wurden 13 Mitglieder für zehn-, 25- und 40-jährige Treue zum Verein geehrt. Ortsvorsteher Dominik Carle, dankte der Ortsgruppe für ihr Engagement und sprach sein Lob für die geleistete Arbeit in Impfingen aus. Ebenso hörte man in den Grußworten von Uwe Spielvogel stellvertretend für den Bezirk Frankenland, wie wichtig diese ehrenamtliche Tätigkeit ist. Es sei nun besonders wichtig, die Schwimmkurse wieder rechtzeitig zu beginnen, um die verlorene Zeit aufzuholen.

AdUnit urban-intext2

Heike Diehm erläuterte die Neuigkeiten zur Hallenbad-Situation und zu den Diskussionen um einen Neubau in Tauberbischofsheim.

Vorstandssprecherin Sabrina Dittmann dankte allen Mitgliedern und Gästen für die rege Teilnahme an der Online-Sitzung. Ebenso würdigte sie alle bisherigen und neu gewählten Vorstandsmitglieder für ihr großes Engagement.

AdUnit urban-intext3

Sie betonte, es sei eine sehr wichtige Aufgabe, Kindern das Schwimmen beizubringen. Sie hoffe, dass die Schwimmstunden im September wieder beginnen und bald wieder „Normalität“ im Vereinsleben einkehre. Das Mühlkanalfest werde dieses Jahr allerdings nicht stattfinden.

AdUnit urban-intext4