Nachgeschaut in Büscheme - Der zweite Blick – (Un-)vergänglichkeit alter Ansichtskartenmotive / Heute: Die Grundschule im Schloss Schulbetrieb wurde 1909 aufgenommen

Von 
bege
Lesedauer: 
Seit dem Jahr 1909 werden in der Schule im Schoss Tauberbischofsheimer Kinder unterrichtet. © Bernhard Geisler

Tauberbischofsheim. In unserer Serie „Nachgeschaut in Büscheme“ fällt der Blick auf die Grundschule im Schloss. Im ortstypischen Material der Stadt Tauberbischofsheim für öffentliche und repräsentative Gebäude, dem roten Sandstein, errichtet, zählte die „Neue Schule“ in der ersten Dekade des 20. Jahrhunderts sicherlich zu den fortschrittlichsten Einrichtungen in der Amtsstadt. Laut der im Jahr 1955 von der Stadtverwaltung herausgegebenen Chronik soll die Einweihung der heute von zehn Klassen genutzten Ganztages-Grundschule im Jahr 1909 erfolgt sein. Die historische Ansichtskarte ist definitiv im Juli 1907 gelaufen und war damit der Zeit weit voraus.

AdUnit urban-intext1

Natürlich dürfte der Innenausbau der Bildungseinrichtung im Nachgang auch ganz bestimmt einige Zeit in Anspruch genommen haben. bege