AdUnit Billboard
Kabarett - Am 18. September mit dem Programm „Heimsuchung“ in Dittigheim

René Sydow gastiert in Tauberbischofsheim

Lesedauer: 

Dittigheim. Es tut sich wieder was beim Kulturschock Königshofen. Am Samstag, 18. September, um 20.30 Uhr tritt René Sydow mit seinem vierten Programm „Heimsuchung“ in der Turnhalle Dittigheim, Kastanienallee 6, an der Tauberbrücke auf. Der Besuch ist nur mit den 3 G unter Einhaltung der AHA-Regeln möglich. Einlass ist ab 19 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

René Sydow sucht wieder die Kabarettbühnen heim. Sein viertes Programm sollte gleichzeitig sein heiterstes werden. Ein fröhliches Feuerwerk der Boshaftigkeit gegen Politiker, Prominenz und Political Correctness. Doch steht auch noch die „Heim-Suchung“ für den eigenen Opa an und angesichts des aktuellen Pflegenotstands gibt es zumindest aus privater Sicht keinen Anlass zur Heiterkeit.

Wie kann man in Würde altern? Was ist ein Menschenleben überhaupt wert? Und sind das nur private Fragen oder ist das Private doch politisch? Ist das noch Kabarett oder geht es schon um Leben und Tod? Und warum ist dieser Abend trotzdem so erschreckend lustig geworden?

Sydow ist reichlich ausgezeichnet: 2014: goldener Rostocker Koggenzieher, Jurypreis und Publikumspreis, 2014: silberner Stuttgarter Besen, 2014: goldener Rottweiler, 2014: Dresdner Satire-Preis, 2014: Tuttlinger Krähe in Silber, 2014: Das Schwarze Schaf in Silber, 2014: Die goldene Weißwurscht, 2014: St. Ingberter Pfanne, Jurypreis, 2014: Paderborner Einohr in Silber, 2015: Kleinkunstpreis Baden-Württemberg, Förderpreis, 2016: Reinheimer Satirelöwe, Jurypreis und Publikumspreis, 2016: Deutscher Kabarettpreis, Förderpreis, 2017: Prix du Cabaret , 2017: Hessischer Kabarettpreis, Publikumspreis, 2017: Tegtmeiers Erben, Publikumspreis, 2018: Klagenfurter Herkules, Jurypreis und Publikumspreis, 2019 Leverkusener Kleinkunstpreis, 2019: goldener Muhaggl.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1