Seelsorgeeinheit Tauberbischofsheim - In der Bonifatiuskirche wird am Freitag, 26. Februar, um 18.30 Uhr der gemeinsame Lebensweg in den Mittelpunkt gerückt Ökumenischer Segnungsgottesdienst für Ehepaare und Verliebte

Von 
Bk
Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Der Valentinstag gilt traditionell als Tag der Verliebten, Verlobten und Verheirateten. Den Anlass dazu gab der heilige Valentin. Ein Mann, der als Christ im dritten Jahrhundert in Rom lebte. Seit dem Jahr 350 wird jedes Jahr am 14. Februar sein Fest gefeiert.

AdUnit urban-intext1

Als Patron der Verliebten gilt er, weil er der Legende nach einem Paar gegen den Willen der Eltern zur Ehe und anschließend zur Flucht vor deren Zorn geholfen haben soll. Fürsprecher aller Befreundeten ist er, weil er einer anderen Legende zufolge der Besatzung eines Schiffs während eines gewaltigen Sturms den nötigen Mut und Zusammenhalt gegeben haben soll, um mit heiler Haut das rettende Ufer zu erreichen.

Am Festtag des heiligen Valentin wird seitdem die Liebe gefeiert. Genau dies soll auch beim ökumenischen Segnungsgottesdienst am Freitag, 26. Februar, um 18.30 Uhr in der Bonifatiuskirche in Tauberbischofsheim geschehen. Dazu sind Paare und Verliebte, aber auch alleinstehende Menschen willkommen.

Meditative Texte und Lieder sollen zum dankbaren Nachdenken anregen und Impulse setzen im Blick auf das Gehen auf dem gemeinsamen Lebensweg.

AdUnit urban-intext2

Soweit die Adressen bekannt waren, erhielten die Paare, die vor fünf, zehn, 25 oder 50 Jahre vor den Traualtar traten, dazu eine Einladung. Willkommen sind darüber hinaus alle Paare und Verliebte, die sich bewusst unter den Segen Gottes stellen wollen. Der Gottesdienst wird in der Seelsorgeeinheit Tauberbischofsheim jährlich in zeitlicher Nähe zum Valentinstag in ökumenischer Verbundenheit der evangelischen, aramäischen und katholischen Pfarrgemeinde gefeiert. Ausdrücklich werden dabei die aktuellen Hygieneregeln beachtet. Deshalb ist auch eine Anmeldung im katholischen oder evangelischen Pfarramt nötig. Diese kann unter www.kath-kirche-tbb.de online erfolgen. Bk