AdUnit Billboard
Nachgeschaut in Büscheme - Der zweite Blick – (Un)vergänglichkeit alter Ansichtskartenmotive / Heute: Fachwerkhaus am Marktplatz

Mittelalterliches Flair behalten

Von 
bege
Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. In unserer Serie „Nachgeschaut in Büscheme“ fällt der Blick dieses Mal auf das Fachwerkhaus am Marktplatz hin zur Hauptstraße. Der Marktplatz bietet für viele Touristen ein repräsentatives Umfeld alter Büschemer Bausubstanz, obwohl doch einige der anschaulichen (Fachwerk-)Gebäude nicht mehr im Originalzustand erhalten sind. Bei dem einen oder anderen Geschäftshaus wurde zur Umsetzung des barrierefreien Zugangs der ursprünglich von der Platzseite her zugängliche Gewölbekeller zerstört und das neu entstandene Erdgeschoss bedarfsgerecht strukturiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die oberen Stockwerke der historischen Geschäfts- und Wohnhäuser vermitteln jedoch – wie bei diesem Eckhaus zur Hauptstraße hin – das „mittelalterliche Flair“ des Büschemer Stadtkerns. bege

© Bernhard Geisler

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1