AdUnit Billboard
Am Ufer des Brehmbachs

Mit Stacheldraht Biber vertreiben

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Ein Unbekannter legte an zwei Stellen der Uferböschung des Brehmbachs, Höhe Alter Dittwarer Bahnhof, in Tauberbischofsheim Stacheldraht aus. Wohl in der Absicht einen Biber zu verletzten oder ihn zumindest zu verjagen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Draht, ein sogenannter Nato-Draht, welcher besonders schwere Verletzungen verursachen kann, war mittels Erdnägeln exakt über zwei Biberrutschen gespannt. Diese Biberrutschen nutzt der Biber, um über die Uferböschung in das Gewässer hinabzugleiten. Wie es scheint hat sich bislang noch kein Biber oder sonstiges Tier daran verletzt. Das Nachstellen einer streng geschützten Tierart, hierunter ist der Biber eingestuft, kann nach dem Bundesnaturschutzgesetz als Straftat geahndet werden.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1