Gesangverein Dittwar

Lieder aus afrikanischen Ländern werden gesungen

Erfolgsprojekt „Chorwochenende Sing, Africa!“ wird fortgeführt

Lesedauer: 
Das Bild zeigt den Auftritt im Jahre 2019 in der Laurentiuskirche in Dittwar. © Gesangverein

Dittwar. Vier Jahre Pause, jetzt ist es wieder soweit. Der Gesangverein Dittwar führt sein langjähriges Erfolgsprojekt „Chorwochenende Sing, Africa!“ weiter. Unter der bewährten Leitung der Dirigentin Edith Lang-Kraft werden zum inzwischen elften Mal vom Freitag, 3. März, bis Sonntag, 5. März, wieder ausschließlich Lieder aus afrikanischen Ländern in der Originalsprache einstudiert und am Sonntag um 15 Uhr in der Laurentiushalle in Dittwar öffentlich zur Aufführung gebracht.

Zum Mitmachen willkommen sind nicht nur die bisherigen Teilnehmer und Teilnehmerinnen, sondern alle aus Dittwar und der Umgebung, die Interesse am gemeinsamen Singen und keine Angst vor neuen und ungewöhnlichen Gesangserlebnissen haben. Eine musikalische oder gesangliche/chorische Vorbildung ist nicht erforderlich, auch absolute Einsteiger können gerne mitmachen.

Gerade nach der langen Pandemiepause ist das vielleicht auch eine gute Möglichkeit, sich einmal mit der Arbeit in einem Chor zu beschäftigen und eine neue Facette im Leben kennenzulernen. Ein begeisterndes Gemeinschaftserlebnis mit diesen faszinierenden und mitreißenden Liedern ist auf jeden Fall garantiert.

Mehr zum Thema

Musik- und Feuerwehrkapelle Dittwar

Der 100. Geburtstag steht im Mittelpunkt

Veröffentlicht
Von
ali
Mehr erfahren

Die Proben beginnen am Freitag, 3. März, um 19 Uhr, am folgenden Samstag und am Sonntag jeweils um 9 Uhr in der Laurentiushalle in Dittwar. Im Unkostenbeitrag von 50 Euro sind neben dem Notenmaterial auch zweimal Frühstück, zweimal Mittagessen sowie verschiedene Snacks und natürlich Kaffee enthalten. Die Bewirtung wird wie bei den vergangenen Chorwochenenden wieder in den bewährten Händen des Dittwarer Gesangvereines liegen.