Grasmückle - Neuwahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung Wetter "verhagelte" Saisonabschluss

Lesedauer: 

Hochhausen. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der FG Hochhäuser Groasmückle standen Neuwahlen. nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Ralf Knüttel und dem Totengedenken folgte der Bericht des Schriftführers Daniel Siehr. Er listete die Aktivitäten des Geschäftsjahres, wie Inthronisierung, Teilnahmen an verschiedenen Umzügen und Prunksitzungen auf. Dem folgte der Bericht des Jugendvertreter Armin Gärtner.

AdUnit urban-intext1

Claudia Bechtold, Verantwortliche für die beiden Tanzgruppen, wusste erfreuliches zu verkünden: Einige Mädchen der Groasmückle-Tanzgang wollen an einer Trainerschulung teilnehmen, ebenso wie die neu gefundene Trainerin der Kleinsten. Vorsitzender Knüttel gab in seinem Bericht bekannt, dass der Verein im April 2015 als 44. Mitglied in dem Narrenring Main-Neckar aufgenommen wurde. Im Weiteren ging er noch auf die Kampagne 2016 ein, die bedingt durch das Wetter, nicht den erwünschten Abschluss brachte.

Schatzmeisterin Christine Steinam berichtete über die Einnahmen und Ausgaben. Im Anschluss stellte Markus Bechtold als Kassenprüfer fest, dass die Kasse einwandfrei geführt wurde und beantragte die Entlastung von Schatzmeisterin und Vorstand, die ereteilt wurde. Durch die anschließende Wahl leitete Ortsvorsteher Wendelin Bundschuh. Gewählt wurden: Vorsitzende: Ralf Knüttel, Johannes Rothmeyer, Jens Sack; Schatzmeisterin: Christine Steinam; Schriftführer: Dennis Nentwig; Beisitzer: Claudia Bechtold, Alois Dehn, Gerald Höcherl, Martin Michel, Thorsten Michel, Daniel Siehr, Gertrud Steinam und Johannes Steinam; Gerätewart: Josef Harter, Thorsten Hirth; Kostümwart: Tina Marks; Jugendvertreter: Armin Gärtner; Kassenprüfer: Markus Bechtold, Susanne Betsch.

Anschließend überreichten die Vorsitzenden Jens Sack und Johannes Rothmeyer den scheidenden Mitgliedern des Vorstands ein Präsent. Hochhausens Ortsvorsteher Wendelin Bundschuh dankte der Fastnachtsgesellschaft für die zahlreichen Aktivitäiten.

AdUnit urban-intext2

Beim Punkt Wünsche und Anträge äußerte Wendelin Bundschuh als Vorsitzender des Musikvereins den Wunsch, dass die FG künftig die Organisation der Hochhäuser Prunksitzung übernimmt. dn