Spessartverein - Zwei erlebnisreiche Wanderungen Regen war der Begleiter im Spessart

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Der Spessartverein Tauberbischofsheim wanderte Mitte März rund um Königshofen. Seinerzeit konnten sich mehr als 40 Wanderer an einer schönen Wanderung in der Region erfreuen.

AdUnit urban-intext1

Nach dem Start in Königshofen wurde der Turmberg erklommen und die Wanderführer Marlies und Walter Frank nutzten die Gelegenheit, um die Teilnehmer auf die wechselvolle Geschichte der Stadt und des dazugehörenden Umfeldes hinzuweisen. Bei dieser Tour wurden die Spechte aus der Kreisstadt mit frühlingshaftem Wetter geradezu verwöhnt.

Nicht ganz so frühlingshaft war es nun bei der Wanderung am vergangenen Sonntag im Spessart. Dunkle Regenwolken beherrschten schon den Tag, als die Wanderführer Anita und Wolfgang Burger 57 wanderlustige Vereinsmitglieder zur Abfahrt am Wörtplatz begrüßen konnten.

Zunächst wurde mit dem Bus nach Pflochsbach gefahren. Dort ging es kurz aber kräftig bei Dauerregen bergauf bis zur Gertraudenkapelle. Die Geschichte dieser Kapelle reicht zurück bis zur Namensgeberin, der heiligen Gertraud von Nivelles, im 7. Jahrhundert. Laut der Überlieferung soll die Heilige damals mit einem Stab in die Erde gebohrt und dadurch eine Quelle entdeckt haben. Über die Jahrhunderte hinweg ist in den Chroniken seither immer wieder der Ort und seine Geschichte erwähnt.

AdUnit urban-intext2

Es wollte an diesem Tag nicht aufhören zu regnen, aber getreu dem Motto der Wanderer "gibt es kein schlechtes Wetter..." zogen die Wanderfreunde weiter über eine Hochfläche und dann abwärts ins Siebenmühlental.

Weitere Stationen der Wanderung waren die Reußenmühle und die Wallfahrtskirche Mariabuchen und über einen schönen Waldpfad bis nach Steinbach. Um sich die anfängliche Steigung zu ersparen, erwanderten einige Wanderfreunde diesen Streckenabschnitt in umgekehrter Reihenfolge, um sich mit der Hauptgruppe wieder in der Reußenmühle zu treffen.

AdUnit urban-intext3

Zur Schlussrast wurde nach insgesamt 13 Kilometer Wanderstrecke gemeinsam ins Wirtshaus "Zum Mitteltor" in Marktheidenfeld eingekehrt. pit