Männergesangverein - Cäcilienfeier mit Gottesdienst Mitglieder geehrt

Lesedauer: 

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Cäcilienfeier des Männergesangvereins (von links): Jürgen Balbach (Zweiter Vorsitzender), Hermann Koblenz (50 Jahre) Hermann Ries (60 Jahre), Thomas Hörner ( Vorsitzender).

© Jürgen Balbach

Werbach. Eine große Tradition hat in Werbach die Verehrung der Patronin der Kirchenmusik und des Orgelspiels, der Hl. Cäcilia. Sie hatte im dritten Jahrhundert in Rom gelebt und durch ihren Einsatz für ihren Glauben vielen Menschen zu diesemGlauben geführt.

AdUnit urban-intext1

Dazu setzte sie sich sehr stark für Arme und Bedürftige ein. Ihre Verbindung zur Kirchenmusik kommt vermutlich aus dem in einer Antiphon verstandenen Hinweis auf eine Orgel. Daher wurde ihr seit dem 14. Jahrhundert die Orgel als Attribut gegeben. Mit der Verehrung der Heiligen verbunden ist die vom Männergesangverein seit Gründung schon gehaltene Cäcilienfeier, die auch in diesem Jahr stattfand. Nach dem am Christkönigssonntag in der Pfarrkirche St. Martin von Pfarrer Hermann Konrad gehaltenen Festgottesdienst, den der Männerchor mit Chorleiter Dieter Bender sehr eindrucksvoll mit verschiedenen Chorsätzen mitgestaltete, traf sich die Sängerfamilie im Gasthaus "Zum Ochsen" zur weltlichen Feier.

Der Vereinsvorsitzende Thomas Hörner sah die Feier auch als Anlass, den vielen Helfern zu danken, die im Laufe des Jahres durch ihr Mittun den Verein getragen und lebendig gehalten haben. Besonders benannte er dabei die Frauen der Aktiven, die etwa bei den Veranstaltungen am Autofreien Sonntag und beim Liederabend wertvolle Arbeit geleistet hätten. Mittelpunkt der Cäcilienfeier war die Ehrung der beiden passiven Mitglieder Hermann Koblenz für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein und für Hermann Ries, der bereits 60 Jahre dem Männergesangverein angehört. Thomas Hörner danke den beiden Jubilaren für ihre Treue zum Verein und überreichte ihnen die jeweilige Dankesurkunde und ein Weinpräsent. So wurde die Cäcilienfeier wieder zu einem erneuten Beweis der Zusammengehörigkeit im Verein und der Treue zum frohen Gesang. gh