Engel-Saal - Cartoons ab 26. Juni zu sehen Mario Lars kommt zur Vernissage

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Sein wirklicher Name ist Roland Regge-Schulz. Aber seine Pseudonyme lassen wohl besser ahnen, zu was der Grafiker, Redakteur und Cartoonist fähig ist: Regge vom Schulzenhof. Roland Mitlinks. Und natürlich: Mario Lars.

Die Cartoons von Mario Lars nehmen vor allem auch die Idiotien des Alltags aufs Korn.

© Mario Lars
AdUnit urban-intext1

Mario Lars' Farbfiguren, Cartoons und Zeichnungen finden sich im Eulenspiegel und in Titanic genauso wie in regionalen und überregionalen Zeitungen, im Internet und in diversen Cartoon-Samplern. Für seine Arbeiten wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem belegte er 2011 beim Deutschen Karikaturenpreis den dritten Platz und 2014 beim deutschen Preis für politische Fotografie und Karikatur "Rückblende" den zweiten Platz. 2012 nahm er an der Caricatura VI in Kassel teil.

Thematisch lässt sich Mario Lars von der große Politik inspirieren, spießt aber vor allem die Idiotien des Alltags auf. Und da die nie enden (und sich zudem ständig wiederholen), verspricht auch die Ausstellung im Engelsaal höchste Aktualität.

Zur Vernissage am Sonntag, 26. Juni um 15 Uhr kommt Mario Lars in den Engelsaal. Die Cartoons sind anschließend bis 24. Juli zu sehen - entweder zu den Öffnungszeiten samstags, 10.30 bis 12.30 Uhr und sonntags, 14 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung (kvtbb@gmx.de). Für Schulklassen wird die Ausstellung nach Absprache auch während der Unterrichtszeiten geöffnet.