Hotel St. Michael - MdB Alois Gerig war zu Besuch Integrativer Betrieb mit vielen guten Ideen

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Man könnte meinen, es sei ein Geburtstagsbesuch, als der Bundestagsabgeordnete Alois Gerig dem Hotel St. Michael in Tauberbischofsheim jetzt seine Aufwartung machte. Denn am 1. April 2008 war das Hotel durch den Caritasverband im Tauberkreis e.V. eröffnet worden. Sieben Jahre lang bewirtet und beherbergt der integrative Betrieb nun seine Gäste.

AdUnit urban-intext1

Der eigentliche Grund für den Besuch des CDU-Politikers war aber die Frage, wie das Hotel-Team um Direktorin Christiane Lang seine Arbeit macht: Nämlich ausgezeichnet. Das Hotel hat den Gastronomiepreis Franken in verschiedenen Kategorien gewonnen, was nun auch Alois Gerig neugierig gemacht hatte.

Er kam, sah und war begeistert von dem, was er bei dem Rundgang von Hoteldirektorin Lang und dem Vorstandsvorsitzenden des Caritasverbands im Tauberkreis e.V., Matthias Fenger, gezeigt und erklärt bekam.

In alle Bereiche konnte der Abgeordnete einen Einblick gewinnen und zeigte sich von der geschmackvollen Einrichtung des Hauses beeindruckt - vor allem aber davon, dass in dem Hotel Menschen mit und ohne Behinderung zusammen arbeiten.

AdUnit urban-intext2

"Ich gratuliere Ihnen von Herzen zu dieser Auszeichnung. Auf diese Leistung können Sie als Integrationsbetrieb besonders stolz sein", erklärte Alois Gerig.

Nachhaltigkeit ist ein anderes Schlagwort, das die Zukunftsfähigkeit und das Engagement von St. Michael belegt: Das Hotel nimmt an der Kampagne "Restlos genießen" teil und gibt für seine Gäste im Restaurant Mitnahmeboxen für Essensreste aus.

AdUnit urban-intext3

Wenn also ein Gast seine Portion nicht schafft, erhält er dafür auf Wunsch eine kleine Schachtel und kann die Reste sachgerecht verpackt mit nach Hause nehmen.

AdUnit urban-intext4

Das begrüßt Gerig sehr, denn als Vorsitzender des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft liegt ihm dieses Thema besonders am Herzen. Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unterstützt diese Initiative der Gastronomie mit der Kampagne "Zu gut für die Tonne".

Dass das Hotel St. Michael auch Mitglied bei Slow Food werden möchte, freut den Abgeordneten für Odenwald-Tauber folglich auch: "Ich unterstütze die Stärkung regionaler Produzenten sehr", erklärt Gerig dazu.

Die Slow Food Bewegung zählt nach eigenen Angaben in Deutschland derzeit über 12 000 Mitglieder und fördert eine verantwortliche Landwirtschaf. car