DRK-Kreisverband - Sammelcontainer werden momentan von den Bürgern verstärkt gefüllt Kleiderspenden sind willkommen

Lesedauer: 
Zur Sammlung von Kleiderspenden hat das DRK in der Region zahlreiche Container aufgestellt. © DRK

Tauberbischofsheim. Die derzeitige Situation wird von vielen genutzt, um zuhause aufzuräumen und auszumisten. Dabei fällt auch das eine oder andere Kleidungsstück auf, welches nicht mehr zur Garderobe passt und deshalb gerne an Einrichtungen wie das Deutsche Rote Kreuz gespendet wird.

Hohe Spendenbereitschaft

AdUnit urban-intext1

„Wir freuen uns natürlich über jede einzelne Spende“, erklärt Herta Wolf, ehrenamtliche Kreissozialleiterin des DRK-Kreisverbands Tauberbischofsheim. Doch bittet sie um Nachsicht und Verständnis, dass aufgrund der hohen Spendenbereitschaft die Kleidercontainer oftmals voll sind. „Mit einer Entspannung der Situation kann erst dann gerechnet werden, wenn der normale Geschäftsbetrieb wieder möglich ist.

Um Unannehmlichkeiten zu vermeiden, sollten keine Kleidersäcke neben den Containern abgestellt werden. Wir sind bemüht, unsere Container regelmäßig und so oft wie möglich zu leeren.“

Sollte dennoch einmal ein Kleidercontainer voll sein, kann über die DRK-App „Mein DRK“ der nächste ermittelt werden, heißt es in der Mitteilung der Verantwortlichen.