Reservistenkameradschaft - Bei der Jahreshauptversammlung neuen Vorstand gewählt / Otto Uher geehrt Kameradschaftspflege im Fokus

Von 
rvtbb
Lesedauer: 
Der neugewählte Vorstand der Reservisten (von links): Versammlungsleiter Reinhard Hutzler, Thorsten Gramlich, Otto Uher, Heinz Schulze, Bruno Mohr, Wolfgang Kranz, Werner Geiger, Frank Mischek und Roland Höfert. © Heinz Schulze

Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Reservistenkameradschaft Tauberbischofsheim standen Neuwahlen.

AdUnit urban-intext1

Tauberbischofsheim. Bei der Begrüßung freute sich der Vorsitzende Wolfgang Kranz über die zahlreiche Teilnahme. Nach dem Totengedenken übernahm Reinhard Hutzler die Leitung, um die nach Ablauf der vierjährigen Amtszeit fällig gewordenen Neuwahlen durchzuführen.

Wolfgang Kranz trug den Tätigkeitsbericht des Vorstands vor. Demnach hat die Reservistenkameradschaft derzeit 34 Mitglieder. Wie viele andere Vereine auch, müssten sich auch die Reservisten mit einem immer höher werdenden Durchschnittsalter abfinden. Demzufolge trete die Teilnahme an militärischen Veranstaltungen zunehmend in den Hintergrund. Dafür gewinne die Kameradschaftspflege immer mehr an Bedeutung. Hierzu zähle das jährlich stattfindende Gartenfest, das von Werner Geiger und seiner Ehefrau vorbildlich organisiert und durchgeführt werde.

Ein weiterer Höhepunkt des Jahres 2017 stellte der Vereinsausflug dar. Für die Organisation des Ausflugs in die Pfalz zeigte sich Norbert Lugauer verantwortlich, wofür ihm und seiner Ehefrau Christa gedankt wurde. Schon als gute Tradition anzusehen ist die Ehrenwache am Volkstrauertag in Buch an der dortigen Gedenkstätte im Ahornwald. Diese Veranstaltung stoße durchweg auf eine positive Resonanz in der Bevölkerung und sollte auf alle Fälle beibehalten werden. Nach längerer Zeit ist es der Reservistenkameradschaft wieder gelungen, die Stadtmeisterschaften des Schützenvereins im Kleinkalibergewehrschießen zu gewinnen. Zuletzt dankte Wolfgang Kranz den Mitgliedern des Vorstands für die geleistete Arbeit, insbesondere Heinz Schulze, welcher schon seit 1994, und somit gefühlt „ewig“ das Amt des Kassenwarts ausübt. Anschließend gab Kassenwart Heinz Schulze seinen ausführlichen Kassenbericht ab. Die Revisoren bescheinigten eine genaue Kassenführung. Der Vorstand wurde auf Antrag der Revisoren einstimmig entlastet, so dass den Neuwahlen nichts mehr im Wege stand.

AdUnit urban-intext2

Als Vorsitzender wurde Wolfgang Kranz wiedergewählt, mit dem Amt des Stellvertreters Bruno Mohr betraut. Schriftführer wurde Thorsten Gramlich. Für weitere vier Jahre wird Heinz Schulze das Amt des Kassenwarts ausüben. Als Revisoren und deren Stellvertreter fungieren Werner Geiger, Roland Höfert, Frank Mischek und Otto Uher. Die Verpflichtung in die Ämter wurde durch Reinhard Hutzler vorgenommen.

Otto Uher wurde für 40-jährige Zugehörigkeit zum Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr die Ehrenurkunde und die Anstecknadel überreicht.

AdUnit urban-intext3

Die Hinweise auf die Veranstaltungen 2018, vor allem auf das Gartenfest und den Ausflug beschlossen den offiziellen Teil. rvtbb