Stadtjugendring - Vollversammlung in Tauberbischofsheim Jugendverbandsrallye ist in der Vorbereitung

Von 
Bk
Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. In der jüngsten Vollversammlung des Stadtjugendrings, des Dachverbands der Tauberbischofsheimer Jugendverbände, stand die geplante Jugendverbände-Rallye im Mittelpunkt. Vorsitzende Selina Arnold freute sich, diesmal Bürgermeister Wolfgang Vockel zu Gast zu haben, der sich die Zeit nahm, um einen aktuellen Einblick in die verbandliche Jugendarbeit zu bekommen.

AdUnit urban-intext1

So berichtete Nina Schmitt von der evangelischen Jugend, dass die Pfadfindergruppe „Die wilden Kaninchen“ viel Anklang finde, derzeit auch unterstützt von den Liebenzellern. Martin Burger biete seitens der Reitclub-Jugend jeden ersten Sonntag im Monat Ponyreiten an, die Teilnehmerzahl sei sehr erfreulich.

Die Jugendarbeit der KJG St. Bonifatius sei wie gewohnt geprägt durch Gruppenstunden, Kinderdiscos, „Monsterevents“ und die Sommerfreizeit. Die KJG St. Martin biete monatliche Aktionen wie Pizzabacken, Spielenachmittag oder Schnitzeljagd. Außerdem habe es an den vier Freitagen vor Ostern wieder die Frühschichten in der Krypta gegeben, die einen kleinen Wortgottesdienst mit anschließendem Frühstück beinhalteten. Größtes Event sei jedoch das Sommerzeltlager, für das noch Plätze frei seien.

Auch die Berichte aus der Sportjugend, der Spielmannszugjugend, Jungkolping Hochhausen, DLRG, Jugendrotkreuz und der DGB-Jugend zeigten eine breite Palette der Tauberbischofsheimer Jugendarbeit auf. Die Unterstützung des städtischen Kinderferienprogramms gehört für viele Verbände einfach dazu.

AdUnit urban-intext2

Bürgermeister Wolfgang Vockel bedankte sich bei allen für das Engagement und die „großartige Arbeit“. Er betonte, dass die Stadtverwaltung bei Bedarf Hilfestellung leisten könne. Diskutiert wurde auch über jugendrelevante Themen und Formen der Jugendbeteiligung.

Kassenwart Kurt Baumann würdigte das Engagement der Stadt, auch in finanzschwächeren Zeiten den Zuschuss an Jugendverbände und Jugendring nicht gekürzt zu haben. Vereine und Jugendarbeit würden von Bürgermeister, Verwaltung und Gemeinderat als wichtigen Teil dieser Stadt gesehen.

AdUnit urban-intext3

Gesprochen wurde insbesondere über die geplante „Jugendverbände-Rallye“, sozusagen ein „Tag der offenen Tür des Stadtjugendrings“: Hier sollen am Samstag, 20. Juli, Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, die einzelnen Jugendverbände konkret vor Ort zu besuchen, um die Jugendverbände kennenzulernen. Die nächste Besprechung hierzu findet für alle Vertreter der Jugendverbände am 31. Mai um 18 Uhr in den Räumen des Reitclubs Tauberbischofsheim statt. Bk