AdUnit Billboard

In Zivilschutz investieren

Von 
Klaus T. Mende
Lesedauer: 

Der Bevölkerungsschutz in Deutschland liegt nicht in einer Hand.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Laut Grundgesetz sind Bund, Länder und Kommunen für die Sicherheit der Menschen zuständig.

Ich sehe auf diesem Gebiet aber noch viel Luft nach oben – wenn ich zum Beispiel an die vielen derzeit lodernden Waldbrände denke.

Wie ist es denn möglich, dass die öffentliche Hand hierzulande über kein einziges Löschflugzeug verfügt? Der Einsatz von Löschhubschraubern ist hier auf Dauer keine Alternative.

Man mag es ja kaum glauben – ein hoch entwickeltes Industrieland ist in dieser Hinsicht rückständig, was bei den politisch Handelnden eigentlich höchste Priorität haben sollte. Ich sehe hier dringenden Handlungsbedarf.

Es ist zwar lobenswert, dass die Ausrüstung der Bundeswehr in den kommenden Jahren mit 100 Milliarden Euro auf den neuesten Stand gebracht werden soll.

Doch es kann nicht sein, dass die Einsatzkräfte für den Zivilschutz – in diesem Fall die Feuerwehren – in gewisser Weise außen vor bleiben.

Es gilt, schnell und umfangreich viel Geld zu investieren – zum Beispiel in ausreichend Löschflugzeuge.

Blauäugigkeit wäre nämlich fehl am Platz. Denn die deutschen Wälder sind vor Brandkatastrophen wie in Spanien, Frankreich oder den USA in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels auf Dauer nicht gefeit.

Mehr zum Thema

Nach Feuern

Waldexperte befürchtet Felsstürze in Sächsischer Schweiz

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Waldbrand-Saison

Grüne und FDP für Anschaffung von Löschflugzeugen

Veröffentlicht
Von
Anne-Beatrice Clasmann
Mehr erfahren
Brände

Vom Feuer zerstört - Ein türkisches Dorf baut sich neu auf

Veröffentlicht
Von
Anne Pollmann
Mehr erfahren

Redaktion Mitglied der Main-Tauber-Kreis-Redaktion mit Schwerpunkt Igersheim und Assamstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1