Harald Gehrig: „Frische Ideen und Konzepte“

Von 
Harald Gehrig
Lesedauer: 

Ihre zahlreiche Teilnahme an der Kandidatenvorstellung zeigt deutlich die Offenheit und den Wunsch vieler nach Veränderung und einem Ende des „Weiter so“ nach 24 Jahren Politik aus einer Hand.

Bürgermeisterkandidat Harald © Heike von Brandenstein
AdUnit urban-intext1

Als Diplomat und Botschafter stehe ich für einen sehr freundlichen und bürgernahen Führungsstil, frische Ideen und Konzepte und eine Führung nach Inhalten, die über reine Verwaltungskompetenz hinausgeht.

Als Bürgermeister werde ich mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass „Bischeme“ seine frühere Stellung als Fechter- und Sporthochburg zurückgewinnt. Die Vereine sind das Herzstück unseres Zusammenlebens. Als Bürgermeister werde ich auf jeden Verein aktiv zugehen, damit wir gemeinsam mit der Stadtverwaltung maßgeschneiderte Lösungen über die bisherige Unterstützung hinaus erarbeiten. Die Stadtteile und vor allem ihre älteren Bewohner benötigen eine bessere Verkehrsanbindung, diese soll durch einen kostenlosen Busverkehr gewährleistet werden. Die soziale Schere zwischen Arm und Reich wird auch in unserer Stadt immer größer. Als Bürgermeister werde ich mich dafür einsetzen, den Beziehern kleiner Einkommen und Renten, etwa durch Ermäßigungen oder Erleichterung der Mietbelastung, Entlastung zu verschaffen.

Mit der Einführung energiesparender technischer Lösungen durch die Stadtverwaltung ist es nicht getan. Akuten Bedrohungen – wie etwa dem Insektensterben – können wir nur begegnen, wenn wir einen Teil unserer Gewohnheiten aktiv ändern. Dafür werde ich mich als Bürgermeister auch durch eigenes Beispiel einsetzen. So leisten wir zusammen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt unserer schönen Heimat, dem „lieblichen Taubertal“.

AdUnit urban-intext2

Mit Herz, Hand und Verstand. Für Bischeme mit seinen Stadtteilen und das Land. Harald Gehrig