AdUnit Billboard
Kleintierzuchtverein - Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung standen Ehrungen langjähriger Mitglieder und die Übergabe der Taubertalbänder

Gerhard Burger seit 50 Jahren im Verein aktiv

Lesedauer: 
Die geehrten Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Tauberbischofsheim bei der Jahreshauptversammlung. © Kleintierzuchtverein

Tauberbischofsheim. 20 aktive Mitglieder des Kleintierzuchtvereins Tauberbischofsheim trafen sich zur Jahreshauptversammlung. Im Vereinsheim sahen sich nach pandemiebedingter Pause die altersgemischte Gruppe von erfahrenen Züchtern, Jugendlichen und neue Züchter und Hühnerhalter im mittleren Alter wieder.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als neues Mitglied wurde Karl Heinz Meißer willkommen geheißen. Die Jahresberichte des Vorstandes fielen recht kurz aus, da im letzten Jahr nicht allzu viel stattgefunden hat. Das gewohnte Vereinsleben wurde durch die Coronapandemie durcheinandergewirbelt. Trotzdem hatte man eine lehrreiche Tierbesprechung, einen Tag der offenen Zuchtanlage und die Lokalschau mit 220 angemeldeten Tieren.

Bei den vereinsinternen Ehrungen wurden der zweite Vorsitzende Alex Martin und Andreas Seel für zehn Jahre, Frank Schmidt für 30 Jahre, Norbert Schmidt für 20 Jahre und Preisrichter Andreas Klenk für ebenfalls 30 Jahren Mitgliedschaft geehrt. Auch der Vorsitzende Dieter Klenk ist bereits 30 Jahre im Verein. Gerhard Burger hat es allerdings schon auf 50 Jahre Mitgliedschaft gebracht. Er hatte immer verantwortungsvolle Posten inne und ist ein Leistungsträger im Verein. Die Taubertalbänder der Lokalschau wurden an Andreas Seel für seine Lakenfelder, Dietmar Böhrer für seine schlesischen Möhrenköpfe in blau und Alexander Martin für seine deutschen Riesen in wildgrau vergeben. Die nächste Mitgliederversammlung im Vereinsheim ist am 6. Mai um 19 Uhr.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1