AdUnit Billboard
Messe „FN mobil“

Experten diskutieren auf Podium

Rund um das Thema Mobilität

Von 
ktm
Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Die Messe „FN Mobil“ zum Thema „Mobilität im ländlichen Raum – neue Antriebstechnologien und Zukunftsthemen in der Mobilität“ feiert am Sonntag, 24. Juli, von 11 bis 17 Uhr im Bereich der Pestalozziallee in Tauberbischofsheim mit einem bunten Programm für die ganze Familie ihre Premiere. Bei hoffentlich schönem Wetter sollen alle auf ihre Kosten kommen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Nach der Messeeröffnung um steigt auf der Bühne auf dem Rewe-Parkplatz um 11.15 Uhr eine etwa 30-minütige Podiumsdiskussion, moderiert von FN-Redakteurin Heike von Brandenstein, mit Landrat Christoph Schauder (Bild oben), Paul Gehrig, Geschäftsführer des Stadtwerks Tauberfranken (Bild Mitte), und Frank Künzig, Gründungs- und Vorstandsmitglied des Bad Mergentheimer Carsharing-Vereins Taubermobil (Bild unten).

© Juergen Besserer Foto Besserer

Wie werden die Menschen in zehn Jahren auf den Straßen unterwegs sein? In autonom fahrenden Fahrzeugen? Welche Rolle spielen E-Fuels? Wie steht es um Wasserstoff- und Elektro-Antrieb? Welche Schritte und Entwicklungen gibt es in der E-Mobilitätsdurchdringung? Wird der Wasserstoffantrieb auch im Pkw-Bereich eine relevante Antriebstechnologie spielen? Wie gestaltet sich die Situation vor Ort im ÖPNV? Wie lange dauert der Aufbau der notwendigen Ladeinfrastruktur? Wie geht es mit Carsharing weiter? Die Themenvielfalt, über die gesprochen werden kann, ist riesengroß. Die Zuhörer können sich auf eine interessante und lebhafte Diskussionsrunde freuen. ktm

Mehr zum Thema

Wertheim

Längere Staus auf der Neuen Steige

Veröffentlicht
Von
wei/Bild: Gerd Weimer
Mehr erfahren
Seite 1 - MM

Optimale Infrastruktur in der Kurpfalz

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : FN mobil - Alles, was Menschen bewegt!

  • Premiere am Sonntag "FN mobil" in Tauberbischofsheim war eine „bunte und lebendige Flaniermeile“

    Die Premiere der Messe „FN mobil“ ist am Sonntag in der Kreisstadt im Bereich der Pestalozziallee über die Bühne gegangen. Bei hohen Temperaturen mussten die Aussteller und Macher einen kühlen Kopf bewahren – und ziehen ein durchaus positives Fazit dieser ersten Auflage. Immer wichtiger „Nachhaltige Mobilität wird für unseren ländlichen Raum immer wichtiger. Als zentrales Element zukunftsfähiger Entwicklung ländlicher Räume ist sie ein Schwerpunktthema im Main-Tauber-Kreis“, meint Landrat Christoph Schauder gegenüber unserer Zeitung. Von nachhaltiger Mobilität könnten die Umwelt, die Wirtschaft und die Menschen profitieren. Dazu zählten sowohl die Menschen, die hier leben, als auch die Besucher der Region. Sie leiste einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz. „Mein Dank gilt den Fränkischen Nachrichten für diese tolle Veranstaltung.“ {element} Aus Sicht von Tauberbischofsheims Bürgermeisterin Anette Schmidt habe die Messe „FN mobil“ die Pestalozziallee in eine „bunte, interessante und lebendige Flaniermeile“ verwandelt. „Die Mischung aus Information, Action, Spaß und Kulinarik machte das Event zu einer sehr gelungenen und runden Sache.“ Das Thema Mobilität bewege die Menschen, sowohl physisch als auch emotional. „Es wird eine der ganz großen Herausforderungen der nächsten Jahre sein“, so das Stadtoberhaupt. Zufrieden zeigt sich auch FN-Geschäftsführer Jochen Eichelmann: „Auch bei sehr hohen Temperaturen darf ich ein positives Resümee zur ersten Mobilitätsmesse ,FN mobil’ ziehen. Viele Besucher sind gekommen und haben interessante Blicke hinter die Kulissen rund um die Themen Mobilität, Freizeit und Verkehr werfen können.“ Klasse-Mitmach-Aktionen für Klein und Groß hätten für bleibende Eindrücke gesorgt, ob mit der Feuerwehr auf 30 Meter Höhe im Einsatzkorb, beim „Do-it-yourself“-Baggerführerschein, in der Hüpfburg oder beim E-Bike-Parcours. „Ich bedanke mich bei allen Partnern, Ausstellern, Vereinen und Organisationen ganz herzlich, die zum Gelingen der Premiere beigetragen haben. Das war eine tolle Teamleistung.“ {furtherread} Eines der Messe-Highlights war der Bus-Pulling-Wettbewerb, an dem sich elf Teams beteiligten. Für sie galt es, ein zwölf Tonnen schweres Transportgefährt in der schnellstmöglichen Zeit über eine Distanz von 20 Metern zu befördern. Den Sieg holte sich der Maler-und Verputzer-Betrieb Baumann aus Tauberbischofsheim in einer Zeit von 14,21 Sekunden. Auf den Rängen folgten: 2. Wachschutz Odenwald (14,25), 3. Freiwillige Feuerwehr Tauberbischofsheim (14,63), 4. Autohaus Szabo Wertheim (14,68), 5. Sparkasse Tauberfranken (15,06), 6. Spielmannszug Tauberbischofsheim (15,28), 7. Karate Dojo Tauberbischofsheim I (15,56), 8. Karate Dojo Tauberbischofsheim II (15,85), 9. Autohaus A.M.T. (16,50), 10. Sportbox Walldürn (16,63), 11. Fränkische Nachrichten (19,72).

    Mehr erfahren
  • Erste Mobilitätsmesse der Fränkischen Nachrichten Event in Tauberbischofsheim: „FN mobil“ feiert gelungene Premiere

    Mobilität bewegt die Bürger: Bei besten äußeren Bedingungen strömten am Sonntag viele Menschen in die Tauberbischofsheimer Pestalozziallee zur ersten Auflage der Messe „FN mobil“.

    Mehr erfahren
  • Tauberbischofsheim Messe "FN mobil": E-Mobilität „mehr als nur eine Brückentechnologie“

    Verlässlicher ÖPNV, steigendes Carsharing-Angebot, ausreichende E-Lade-Infrastruktur – die Mischung macht’s, um dem Klimawandel wirksam zu begegnen

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1