AdUnit Billboard

Rewe vs. Distelhäuser: Es gibt kein Bier auf Hawaii

Sabine Holroyd über eine bierernste Angelegenheit

Veröffentlicht
Kommentar von
Sabine Holroyd
Lesedauer

In Zeiten wie diesen tun solch kleine Scharmützel, wie sie sich offensichtlich zwischen der Rewe-Group und der Distelhäuser Brauerei abgespielt haben, fast schon gut. Zumindest zeigt diese bierernste Fehde um das flüssige Gold, dass es auch in einer Pandemie noch ein einigermaßen „normales“ Leben gibt, in dem eben auch mal gestritten wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ohne Corona befänden wir uns gerade mitten in der Fastnachtssaison. Vielleicht hätte es diese Angelegenheit sogar in eine Prunksitzung geschafft, garniert mit dem alten Faschingskracher „Es gibt kein Bier auf Hawaii“. Dort soll es jedoch sehr wohl verschiedene Biersorten geben – aber weder einen Rewe-Markt noch Produkte aus Distelhausen.

Es kommt eben immer auf die Perspektive an.

Mehr zum Thema

Handel

Tauberbischofsheim: Nach Streit mit Rewe „Durststrecke” für Freunde Distelhäuser Biere

Veröffentlicht
Von
Sabine Holroyd
Mehr erfahren
Gastronomie

Tauberbischofsheim: Neues Restaurant „El Osta Gourmet” eröffnet

Veröffentlicht
Von
Sabine Holroyd
Mehr erfahren

Redaktion Im Einsatz für die Lokalausgabe Tauberbischofsheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1