Matthias-Grünewald-Gymnasium - 28 Tanzpaare feierten mit Angehörigen und Lehrern Abschlussball in der Stadthalle Ein festliches, gesellschaftliches Ereignis

Von 
feu
Lesedauer: 
Beim Abschlussball wurde wieder fleißig das Tanzbein geschwungen. © Ulrich Feuerstein

Tauberbischofsheim. Krönender Abschluss: Das Tanzbein schwangen Schüler des Matthias-Grünewald-Gymnasiums beim Ball in der Stadthalle. In den vergangenen Monaten haben die Neuntklässler sich unter der Leitung von Horst Reinhardt von der Tanzschule Hartung auf das große Ereignis vorbereitet. Tango, Foxtrott, Jive, Disco-Fox, Rumba und Walzer standen dabei auf dem „Stundenplan“ .

AdUnit urban-intext1

Noah Amend dankte Reinhardt im Namen der Schüler für die gemeinsam verbrachte Zeit. Mit viel Geduld und Humor habe er sein Wissen vermittelt. „Uns allen hat es großen Spaß gemacht“, meinte er rückblickend. Nach holprigen Anfängen seien sie nun in der Lage, frei über das Parkett zu schweben.

Festlich gekleidet und unter den Augen zahlreicher erwartungsfroher Eltern eröffneten die 28 Tanzpaare mit dem Finale der „Quadrille francaise“, einem Gesellschaftstanz aus dem 17. Jahrhundert, den Abend. Im Anschluss durften sie ihr erworbenes Können unter Beweis stellen. Nachdem dem offiziellen Teil tummelten sich auch Eltern und Lehrer zu den Klängen von „Highlife“ auf dem Parkett. Eine Formation der Tanzschule, die „Tap Dance Company“ begeisterte mit einem flotten Steptanz. Die Schüler des Sportprofils zeigten ebenfalls eine Tanzeinlage. Unter Anleitung ihres Sportlehrers Daniel Link hatten sie eine Choreographie in Anlehnung an die „Backstreet Boys“ einstudiert. feu