AdUnit Billboard
Wahlkampfbüro eröffnet

„Direkten Kontakt ermöglichen“

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Die Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Odenwald-Tauber, Nina Warken (CDU), hat mit der Eröffnung ihres Wahlkampfbüros in der Blumenstraße 2 in Tauberbischofsheim die heiße Phase des Bundestagswahlkampfs eingeleitet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Ich freue mich sehr, dass wir mit der Eröffnung der Räume nun einen direkten Anlaufpunkt für Bürger haben, die aktiv ihre Ideen und Anliegen in den Bundestagswahlkampf einbringen möchten. Wir bieten damit auch einen Ort, an dem wir mit den Menschen ins Gespräch kommen, Angebote machen und einen direkten Kontakt ermöglichen“, so Warken bei der Eröffnung.

In den kommenden Wochen wolle sie die Bürger, aber auch prominente Gästen wie den Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ralph Brinkhaus, CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak, oder den Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, MdB Norbert Barthle, empfangen.

Neben Bürgermeisterin Anette Schmidt und dem CDU-Kreisvorsitzenden des Neckar-Odenwald-Kreises, Bürgermeister Markus Haas, waren auch viele Unterstützer und die weiteren Kandidatinnen für den Deutschen Bundestag zur Eröffnung des Wahlkampfbüros in der Kreisstadt gekommen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1