AdUnit Billboard
Stadtentwicklung - Bürger werden mit eingebunden

Beim Entwicklungskonzept für Tauberbischofsheim können Bürger mitbestimmen

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Im Auftrag der Stadt erstellt die LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH (KE) momentan ein gesamtörtliches Entwicklungskonzept (GEK) sowie ein daraus abgeleitetes gebietsbezogenes Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für Tauberbischofsheim.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beide Konzepte sind Voraussetzung für eine Aufnahme des vorgesehenen Sanierungsgebietes „Untere Altstadt III“ in ein Programm der städtebaulichen Erneuerung 2022 und damit für eine Förderung von städtebaulichen Maßnahmen in der Altstadt durch das Land.

Das GEK setzt sich anhand einer Analyse der Ausgangslage in allen Themenbereichen des kommunalen Lebens wie Demografie, Wohnen, Arbeiten, Bildung und Betreuung, Miteinander Leben, Verkehr, Umwelt und Energie und vieles mehr mit der räumlichen Entwicklung der Gesamtstadt auseinander. Das ISEK wiederum leitet sich aus diesen Entwicklungszielen ab und konkretisiert sie für das vorgesehene Sanierungsgebiet in der Altstadt.

Um entscheiden zu können, wohin die Entwicklungen gehen sollen, ist es wichtig, auch Wünsche und Vorstellungen der Bürger zu kennen. Der Einbezug des Erfahrungswissens der vor Ort lebenden Bevölkerung soll an dieser Stelle daher keinesfalls zu kurz kommen, weshalb die Öffentlichkeit willkommen ist, den Verantwortlichen ihre Einschätzungen, Ideen und Anregungen anhand eines ausliegenden Fragebogens mitzuteilen. Der Fragebogen sowie die entsprechenden Unterlagen zu den Konzepten werden während des Ausstellungszeitraumes auch online über die Homepage der Stadt unter www.tauberbischofsheim.de abrufbar sein..

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Ausstellung findet vom 16. bis 26. September im Gästeraum des Rathauses (Marktplatz 8) statt. Bürgermeisterin Schmidt wird am 16. September zwischen 16 und 17.30 Uhr die Ausstellung eröffnen. Zudem können die Bürger am 25. September von 11 bis 12.30 Uhr Fragen an Schmidt stellen.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1