Besonderer Fund - Historische Stadtfahne gerettet Aus der Rumpelkammer ins Tauberfränkische Museum

Lesedauer: 

Tauberbischofsheim. Alle kennen die Farben der Kreisstadt Rot/Silber. Doch wurde diese Neugestaltung erst 1961 vollzogen und mit dem Mainzer Rad als Wappen zum markanten Erkennungszeichen für Tauberbischofsheim.

AdUnit urban-intext1

Vor 1961 waren die Stadtfarben blau/weiß/gelb. Jakob Acar entdeckte das historische Stück bei Umbauarbeiten in seinem Geschäftshaus in der Frauenstraße, gleich neben dem Rathaus.

Gernot Wamser (links) nimmt die historische Fahne aus den Händen des Finders und Spenders Jakob Acar entgegen. © Karl-Friedrich Schönleber

Sofort war im klar, das muss etwas Besonderes sein. Naheliegend Gernot Wamser, den langjährigen Vorsitzenden des Vereins der Tauberfränkischen Heimatfreunde und profunden Kenner der Tauberbischofsheimer Stadtgeschichte bei der Enträtselung einzubinden. Groß war die Freude über den Fund.

In der hauseigenen Schneiderei und Reinigung hergerichtet erfolgte nun die Übergabe für das Tauberfränkische Landschaftsmuseum.