AdUnit Billboard
Mediothek Tauberbischofsheim - Sommerleseclub ist gestartet / Über 100 neue Kinder- und Jugendbücher im Angebot

Angesagte Titel wurden bereits sehnsüchtig erwartet

Lesedauer: 
Bernhard Ries (EnBW), Angelika Benz (Leiterin Mediothek) und Bürgermeisterin Anette Schmidt freuen sich mit den ersten Leseclubkindern über den Beginn des Sommerleseclubs. © Stadtverwaltung

Tauberbischofsheim. Der Sommerleseclub der Mediothek ist am Montag, 12. Juli, gestartet. Von vielen Bücherwürmern wurden die angesagten Titel der Bestsellerlisten schon sehnsüchtig erwartet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Team der Mediothek präsentierte zum Start die Buchauswahl mit Ferienfeeling auf der Terrasse und bot dazu (alkoholfreie) Regenbogen-Cocktails an. Viele Leseratten hatten sich schon frühzeitig angemeldet, um ihre Lieblingsbücher zu bekommen. Zum Auftakt waren auch Bürgermeisterin Anette Schmidt und Bernhard Ries von der EnBW gekommen. Dank der finanzieller Unterstützung der EnBW wurden erneut über 100 neue Kinder- und Jugendbücher eingekauft, die nun bis zum 18. September im Rahmen des Sommerleseclubs gelesen werden können.

„Endlich können alle Kinder wieder kommen und stöbern“, freut sich die Leiterin der Mediothek, Angelika Benz.

Der Sommerleseclub findet auch in diesem Jahr für alle Kinder der vierten, fünften, und sechsten Klassen statt. Jeder, der mindestens ein Buch gelesen hat, wird zum Abschlussfest ins Filmtheater Badischer Hof eingeladen. Alle, die drei Bücher und mehr gelesen haben, bekommen eine Urkunde und eine kleine Überraschung und nehmen außerdem an der Verlosung einer Tripsdrill-Familienkarte teil.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Bücher des Leseclubs sind im Katalog der Mediothek gelistet und einige Titel sind auch in der Onleihe verfügbar.

Angelika Benz freut sich über den gelungenen Auftakt: „Dieses Jahr sind die Kinder wirklich heiß auf Lesen. Schon im Juni wurde bei uns nachgefragt, wann es denn endlich losgeht.“ Über die Jahre habe sich der Leseclub zu einer richtigen Institution entwickelt. „Dass unsere Arbeit solche schönen Früchte trägt freut uns natürlich und motiviert ungemein“, so Benz.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1