Jahreshauptversammlung in Seckach

„Zeitbank Plus“-Mitglieder zogen Bilanz

Lob vom Bürgermeister für funktionierende Nachbarschaftshilfe

Von 
L.M.
Lesedauer: 

Seckach. Zur 12. Jahreshauptversammlung der „Zeitbank Plus“ hatte die Vorsitzende Elfriede Kohler endlich wieder in den Bürgersaal des Seckacher Rathauses einladen können. Neben zahlreichen Mitgliedern nahm daran auch Bürgermeister Thomas Ludwig teil.

In ihrem Bericht erinnerte Kohler daran, was sich in Sachen „Zeitbank“ nationaler, internationaler und regionaler Ebene ereignet hat. In Deutschland gebe es 15, in Österreich 22 Vereine. Die aktuell 587 Mitglieder im deutschen Netzwerk teilen sich auf in 380 Frauen, 185 Männer, sieben Institutionen und 15 Kinder. Nach zwei Deutschland-weiten Online-Treffen und der Exkursion zu SPES nach Schlierbach in Österreich, bei der 30 Interessierte Themen zur Weiterentwicklung des „Zeitbank plus“-Modells, zu Begegnung, Betreuung und Wohnen im Alter ebenso kennengelernt hatten wie diverse Modelle zur Betreuung und zum attraktiven Miteinander älterer Menschen, erinnerte Kohler, ergänzt durch den Bericht der Schriftführerin Marianne Ballarin, an die Aktivitäten der Seckacher Zeitbank Plus im Berichtsjahr.

Aktuell wird der Verein von 43 Mitgliedern getragen. Die Anzahl der getauschten Stunden betrug im Jahr 2022 insgesamt 178 und es waren daran 26 Mitglieder beteiligt, dass bedeute, dass sich die Vereinsmitglieder bis Ende 2022 mit insgesamt 1896 Stunden gegenseitig unterstützt haben. Die Vorsitzende ist zuversichtlich, dass im laufenden Jahr die 2000 er Marke überschritten wird. Nicht ohne Stolz resümierte sie acht gelungene Treffen trotz Pandemie. Bei den monatlichen Treffen seien im Schnitt wieder über 14 Mitglieder dabei gewesen. Bei der Prämierung der hilfreichsten Mitglieder belegten Platz 1 Irene und Arthur Palmer vor Gerhard Knecht auf dem 2. und Marianne Ballarin auf dem 3. Platz. Neben Glückwünschen für die Geburtstagsjubilare wurde auch Maxi-Monika Thürl, leider krankheitsbedingt verhindert, zu zehn Jahren Mitgliedschaft gratuliert.

Mehr zum Thema

Schützenverein „Hubertus“ Seckach zog Bilanz

Jubiläum wirft Schatten voraus

Veröffentlicht
Von
Liane Merkle
Mehr erfahren
Verein „Großeicholzheim und seine Geschichte“

Wertvolle Arbeit geleistet

Veröffentlicht
Von
L.M.
Mehr erfahren
Hundefreunde

Sanierung der Vereinsheimdachs steht an

Veröffentlicht
Von
hvbp
Mehr erfahren

Zum positiven Kassenbericht von Schatzmeister Arthur Palmer hatten Carmen Reichel und Kurt Weber nur lobende Worte. Die Entlastung des Vorstands fiel einstimmig aus.

Großes Lob sprach Bürgermeister Ludwig dem Verein aus – und vor allem den Aktiven im Vorstand für ihr unermüdliches Wirken zum Wohle der Bürger dank einer funktionieren „Nachbarschaftshilfe“ im besten Sinn des Wortes. L.M.