AdUnit Billboard
Weltbienentag - Radio Regenbogen überrascht Kinder der Schulgarten-AG

Schüler feiern Riesenparty

Von 
L.M.
Lesedauer: 
Unterstützt von Radio Regenbogen und der FG „Seggemer Schlotfeger“ feierten die Kinder der Seckachtalschule eine Riesenparty auf dem Freigelände. Dort hatten sie zuvor die Grundlagen für bienenfreundliche Blühwiesen gelegt. © Liane Merkle

Seckach. Den Weltbienentag feierte die Seckacher Schulfamilie dank der FG „Seggemer Schlotfeger“ und Radio Regenbogen mit einer Riesenparty auf dem Freigelände der Seckachtalschule. Christian Schneider, Christian und Tamara Hornung als geschäftsführende Vorstände hatten sich für die Seckacher Schulgarten-AG bei Radio Regenbogen beworben für deren Projekt „Wir bringen Bienen ein Zuhause“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Zusage von Sara Baas und den Morningshow-Moderatoren Cristina Klee und Jens Schneider war zuerst für die FG eine Überraschung und dann eine noch größere für die Kinder der Schulgarten-AG mit ihrem Fachlehrer und stellvertretenden Schulleiter Ralf Kurasch. Aber wie Christian Schneider betonte, habe man außerhalb von Corona so viele gemeinsame Projekte und lustige Partys mit den Schülern genießen dürfen, die nun leider zwangsläufig lange brachgelegen hätten, und dafür habe man eine kleine Entschädigung im Sinn gehabt.

Entsprechend gut gelaunt luden die „Schlotfeger“ während der Bienenparty auf dem Schulhof kostenlos – gegen Spenden für die Schulgarten AG – zu Bratwurst und Getränken ein, Radio Regenbogen lieferte neben dem Samen für Bienenwiesen das akustische Rahmenprogramm.

Die Grundschulkinder mit Eltern oder Großeltern sowie 40 Kindergartenkinder mit Kindergartenleiterin Falkenstein steuerten Partylaune und gärtnerische Grundkenntnisse bei. Die Seckacher Jugendfeuerwehr bewässerte die frische Saat unter Anleitung von Christian Thumfahrt vom Nabu Seckachtal sowie Fachlehrer Ralf Kurasch und von Amts wegen Bürgermeister Thomas Ludwig, der schon am Vormittag zusammen mit den beiden Moderatoren Seckach, die Seckachtalschule und das Projekt im Radio vorgestellt hatte. Zusammen mit Ralf Kurasch dankte er den Projektverantwortlichen von Radio Regenbogen sowie den Vorständen der Fastnachtsgesellschaft und stellte wieder einmal fest: „Die Schlotfeger sind doch immer wieder für eine Überraschung gut.“ L.M.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1