AdUnit Billboard
„Der Weg” als Thema

Ökumenischer Gottesdienst am Hohen Kreuz zog zahlreiche Pilger an

Von 
L.M.
Lesedauer: 

Großeicholzheim/Rittersbach. Die Einladung zum ökumenischen Gottesdienst am Hohen Kreuz hatte wahre Pilgerwanderungen sowohl aus Richtung Rittersbach als auch aus Richtung Großeicholzheim ausgelöst. Wer nicht mehr so gut zu Fuß war, für den war ein Shuttle-Bus der Freiwilligen Feuerwehr Großeicholzheim organisiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das Wetter passte, die Geistlichen Pfarrer Ingolf Stromberger und Pfarrer Kurt Wolf waren den Gläubigen bestens bekannt und der Posaunenchor aus Schefflenz unter der Leitung von Andreas Bosch war ein weiteres Bonbon mit seiner hervorragenden musikalischen Begleitung.

Ein ökumenischer Gottesdienst wurde am Hohen Kreuz gefeiert. © Merkle

Und wie es sich unter dem großen Holzkreuz auf dem Weg von Großeicholzheim nach Rittersbach mit der Inschrift „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“ bestens anbietet, war Thema des Gottesdienstes „der Weg“.

Das spiegelte sich im Gebet von Psalm 122 „Ich freue mich über die, die mir sagten: Lasset uns ziehen zum Hause des Herrn….“ ebenso wider wie in den ausgewählten Liedern „Geh aus mein Herz und suche Freud“, „Aus Dörfern und Städten“ oder „Vertraut den neuen Wegen“. Das wurde aber auch deutlich in der Predigt der beiden Geistlichen. Wie Pfarrer Stromberger erläuterte hießen die ersten Christen „Der Weg“, denn sie erlebten einen neuen Weg mit Jesus. Und wie Pfarrer Wolf ergänzte, seien alle Menschen eingeladen zum Fest des Glaubens, das im Alltag gefeiert wird. L.M.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1