AdUnit Billboard
Kindergartenförderverein - Rückblick auf erstes Vereinsjahr

Matschküche geplant

Von 
L.M.
Lesedauer: 

Seckach. 2020 unter der Prämisse von Bürgermeister Thomas Ludwig gegründet und schon einiges auf den Weg gebracht, zog man nun im Förderverein „Kindergarten St. Franziskus Seckach“ zum ersten Mal Bilanz über die Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr. Markus Götzinger dankte eingangs seiner Ausführungen allen, die sich für die Belange und Inhalte des Fördervereins eingesetzt hatten, besonders aber der Gemeinde mit dem Bürgermeister an der Spitze für die kräftige Unterstützung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gründungsversammlung

Er erinnerte an die, am 6. November erfolgte Gründungsversammlung mit dem anschließenden Fokus auf die Mitgliederwerbung. Als weitere Aktivitäten nannte er die direkten Ansprachen an Firmen und Privatleute wegen Sammlung von Spenden, an Vereine, die anstelle eines Vereinsausflugs den örtlichen Kindergarten unterstützen könnten und an die Aufstellung von Spenden-Kässchen in allen Einzelhandelsgeschäften in Seckach. Der Dank an alle Spender wurde mit einem kräftigen Applaus unterstrichen. Als weitere Veranstaltungen des aktuell 54 Mitglieder umfassenden Vereins nannte Markus Götzinger die Mitwirkung an St. Martin und den Adventsverkauf, während das eigentliche Kindergartenfest wegen Corona ausfallen musste.

Aus den ersten Einnahmen wurde ein Teil dazu verwendet, den Kindern Getränke und Eisportionen zu spendieren. Als nächste größere Aktion sei der Bau einer Matschküche geplant. Dank der Spenden und Mitgliedsbeiträge konnte im Anschluss Kassenwart Marco Niedderer über eine zufrieden stellende Finanzlage berichten. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Ebenfalls mit einstimmigem Votum wurde Corina Amend als stellvertretende Vorsitzende im Amt bestätigt. Mit der Bitte um weitere Unterstützung durch neue Mitglieder leitete der Vorsitzende Markus Götzinger zu einem geselligen Beisammensein über. L.M.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1