AdUnit Billboard
75 Jahre Vertreibung - Bürgermeister Thomas Ludwig blickt zurück auf dieNachkriegszeit / 1242 Schüttwaer erreichten den Landkreis am 26. Juli 1946

Heimatvertriebene: Fast 23 000 Menschen kamen in Seckach an

Von Frühjahr bis Herbst 1946 wurden dem Kreis Buchen viele Tausend Heimatvertriebene zugewiesen. Bürgermeister Thomas Ludwig wirft einen Blick auf die Ankunft in der Seckacher „Teufelsklinge“ und die Erinnerungskultur mit Schüttwa.

Von 
(wird fortgesetzt)
Lesedauer: 
Erste Station vieler Heimatvertriebenen war das Lager „Teufelsklinge“ in Seckach. Das Bild zeigt die Ankunft am Bahnhof Seckach im Jahre 1946. © Gemeinde Seckach
Das erste Etappenziel der Heimatvertriebenen aus den Ostgebieten war vor 75 Jahren das Durchgangslager „Teufelsklinge“ in Seckach – und manche der heimatlos gewordenen Menschen blieben gleich dort. Unter anderem fanden zahlreiche Familien aus dem Böhmerwalddorf Schüttwa in Seckach ihre neue Heimat.

Deshalb besteht auch schon seit dem Jahr 1988 eine offizielle Patenschaft mit der Gemeinde. In

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Journalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1