Einweihung in Sindolsheim - Zum Auftakt der Einweihung Gottesdienst in der Laurentiuskirche / Geschäftsführerin Ursula Krauth stellte die umgebauten Räume vor Über 1000 Besucher in der Kirchen-Käserei

Von 
F
Lesedauer: 

Nach langen Planungen und einem Jahr anstrengender Bauzeit war es nun soweit: Mit einem Tag der offenen Tür feierte die Kirchen-Käserei Sindolsheim ihre Eröffnung.

AdUnit urban-intext1

Sindolsheim. Mit einem solchen Besuch hatte der Vorstand nicht gerechnet, denn an diesem sonnigen und vorfrühlingshaften Tag waren weit mehr als 1000 interessierte Besucher in die neue Käserei gekommen, wo ein abwechslungsreiches Tagesprogramm wartete.

Im Produktionsraum informiert

Nach dem Gottesdienst in der Laurentiuskirche waren die Räume der ehemaligen Scheune, die zur Käserei umgebaut wurde, schnell gefüllt. Molkerei-Fachfrau und Geschäftsführerin Ursula Krauth öffnete pünktlich um die Mittagszeit die Tür zum Produktionsraum, denn vor dem Gebäude hatte sich schon eine lange Warteschlange gebildet, so groß war der Andrang, um die modern eingerichteten Produktionsräume besichtigen zu können.

Dies wird in dieser Form zukünftig nicht mehr möglich sein, denn während des Käsereibetriebes sind die Hygienevorschriften zu beachten. Vor dem Betreten des Produktionsraumes muss man durch eine Hygieneschleuse und dann durch ein Fußbad gehen. Durch den Spülraum gelangten die Besucher dann in den eigentlichen Produktionsraum, wo Ursula Krauth sehr informativ die Herstellung der verschiedenen Käsesorten erläuterte. Die Besichtigung führte dann noch in den Reife- und Lagerraum, bevor der Käse in den Verkauf kommt. Das an diesem Tag arbeitende Käserei-Team und die freiwilligen Helfer hatten sowohl beim Käseverkauf, als auch bei der Ausgabe des Mittagessens alle Hände voll zu tun. Das neu eingerichtete Käserei-Café war stets bis auf den letzten Platz besetzt. Vorstand Dekan Rüdiger Krauth zeigte sich von der großen Resonanz der Besucher an diesem Tag begeistert, die teilweise sogar aus Stuttgart sowie der näheren und weiteren Region nach Sindolsheim gekommen waren, um sich das neu geschaffene „Vorzeigeprojekt des Baulandes“ anzusehen.

AdUnit urban-intext2

Das Interesse an diesem Tag der offenen Tür bezeichnete er als sehr gut und dies tut auch der neuen Kirchen-Käserei in Sindolsheim gut, weil die neue Einrichtung dadurch zu mehr Bekanntheit kommt, sagte der Dekan. Den gesamten Tag über fanden Führungen statt. Das Programm des sehr erfolgreichen Tages endete am späten Nachmittag. F