AdUnit Billboard
Großzügige Spende - Bürgermeister a.D. Gerhard Baar will Grundschule etwas Gutes tun

Tischtennis auf dem Pausenhof

Von 
F
Lesedauer: 
Bürgermeister a.D. Gerhard Baar (rechts) spendete der Grundschule Rosenberg eine Tischtennisplatte. © Helmut Frodl

Rosenberg. Mit einer großen Spende in Form einer Tischtennisplatte, die nunmehr unter dem Vordach der Grundschule aufgestellt wurde, machte Bürgermeister a.D. und Ehrenbürger der Gemeinde, Gerhard Baar, den Schülern der Grundschule eine besondere Freude. Zur Übergabe hatten sich Bürgermeister Ralph Matousek, Gerhard Baar, Rektorin Deborah Jährling und Dieter Kautzmann von der Tischtennisabteilung der SpVgg Sindolsheim vor dem Schulgebäude eingefunden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Tischtennismatch

In einem kleinen Tischtennismatch zwischen dem Altbürgermeister Gerhard Baar und seinem Nachfolger Ralph Matousek waren deutliche Talente beider Spieler zu sehen, obwohl der kleine rote Tischtennisball auch manchmal die Platte verfehlte. Der ehemalige Bürgermeister Baar freute sich, mit seiner Sachspende in Höhe von rund 2000 Euro etwas für die Allgemeinheit beziehungsweise für die dörfliche Jugend tun zu können. „Die Jugend der Gesamtgemeinde“, so Baar, „erreicht man am besten, wenn man der Schule etwas Gutes tut.“ Die Tischtennisplatte werte, neben dem hervorragend pädagogischen Angebot die dörflichen Schule auf, was der Hintergrund für seine Spende gewesen sei. Er freue sich, dass die Tischtennisplatte von den Kindern schon so hervorragend angenommen wird und dass die Lehrkräfte die Verwendung der wetterfesten Tischtennisplatte begrüßten. Bürgermeister Ralph Matousek bedankte sich für das großartige Engagement von Bürgermeister a.D. Gerhard Baar. Das Sportgerät bereichert das sportliche Angebot der Schule, da sich die Kinder in den Pausen und nach Schulschluss an der Tischtennisplatte austoben können.

Es biete sich zudem eine Kooperation zwischen der Grundschule und der Tischtennisabteilung der SpVgg Sindolsheim an. Der anwesende Jugendleiter der SpVgg Dieter Kautzmann wies darauf hin, dass im Verein zwei Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft aktiv und sehr erfolgreich Tischtennis spielen.

Das Training für die Jugend findet dienstags von 17.30 bis 19 Uhr in der Halle statt. Er würde sich freuen, wenn sich weitere Kinder und Jugendliche am Tischtennissport begeistern und könnte sich eine Kooperation mit der Grundschule vorstellen. Rektorin Deborah Jährling freute sich für „ihre“ Schulkinder, dass hier in der Grundschule eine neue Begegnungsmöglichkeit geschaffen wurde und damit eine neue Lebenserfahrung gemacht werden könne. Der Vorteil ist, dass die neue Tischtennisplatte unter Überdachung auf dem Schulhof steht, so dass in der Schulpause auch bei Regen gespielt werden kann.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Große Begeisterung

Gerhard Baar zeigte sich sehr erfreut darüber, so viele Kinder in der anschließenden Schulpause um die Tischtennisplatte zu sehen, die mit großer Begeisterung beim Spiel waren und natürlich sollten auch Gerhard Baar und Bürgermeister Matousek mitspielen. Matousek spendete zudem einen Satz Schläger mit Bällen. F

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1