Antenne 1

Rosenberg: Antenne 1 „Cash-Kurier“ Ostermann kam zum Gnadenhof

Gnadenhof „Animal Hope“ mit 2000 Euro unterstützt

Von 
Nicola Beier
Lesedauer: 

Rosenberg. Wer regelmäßig den Radiosender „Hitradio Antenne 1“ hört, wird ihn schon kennen: den „Cash-Kurier“. Das ist Radiomoderator Oliver Ostermann, der in seiner Funktion als „Cash-Kurier“ unterwegs ist und Menschen, die Geldsorgen haben, 2000 Euro vorbei bringt.

Und wer genau hingehört hat, wird auch eine bekannte Stimme aus Rosenberg in Zusammenhang mit dieser Aktion vernommen haben. Felicia „Fee“ Ruhland vom Gnadenhof „Animal Hope“ aus Rosenberg war eine der Ersten, die von „Cash-Kurier“ Ostermann überrascht wurde.

Freunden hatt gemeldet

Felicia Ruhland vom Gnadenhof „Animal Hope“ hat sich sehr über den „Cash-Kurier“ gefreut. © Nicola Beier

Zur Aktion angemeldet hat sie ihrer Freundin Kerstin aus Leibstadt. Sie rief bei Antenne 1 an und schilderte die Situation in Rosenberg. Die überall steigenden Kosten machten auch vor dem Hof nahe Rosenberg nicht Halt und so kam das Radioteam vorbei.

Mehr zum Thema

Historienserie

Alte Freunde, neue Feinde - Agententhriller mit Eisermann

Veröffentlicht
Von
Wolfgang Jung
Mehr erfahren
Musiker

Schlager-Ikone Drews verabschiedet sich auf der Bühne

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

„Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet und wusste von nichts“, sagt Ruhland auf Nachfrage der Fränkischen Nachrichten. „Kerstin hatte mich total überrascht. Sie hilft mir beim Stall ausmisten und ist auch sonst äußerst aktiv auf dem Hof.“

An dem Tag, als „Cash-Kurier“ Ostermann vorbei kam, hätte Ruhland eigentlich einen Arzttermin gehabt. „Kerstin sagte mir, dass ich dringend da bleiben müsste, weil jemand kommen würde“, erinnert sich die Hofbesitzerin. Sie dachte an Handwerker, die etwas am Hundezwinger reparieren sollten. Als dann das dreiköpfige Radioteam vor ihr stand, sei sie richtig geschockt und zu Tränen gerührt gewesen.

„Mit dem Geld werde ich erst einmal einen Teil der Heu-Rechnung für die Tiere bezahlen“, sagte sie damals. Außerdem stand eine große Impfaktion für die Pferde, Ponys und Esel an, für die ebenfalls dringend Geld benötigt wurde. „Ich habe mich richtig über die Aktion gefreut“, blickt Ruhland glücklich auf die gelungene Überraschung zurück.

Redaktion Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport