AdUnit Billboard
In Rosenberg - „Milchsäuli“ eröffneten ihre Kampagne – allerdings etwas anders als in den Jahren zuvor

Neues Herrscherpaar begrüßt

Lesedauer: 
Die „Milchsäuli“ haben ihre neue Kampagne eröffnet: Das Bild zeigt die Mitglieder der Narrenzunft, darunter der Vorstand, die Frauen- und Männergarde, das Prinzenpaar (Andrea l. und Matthias l.) sowie die Kinderprinzessin Elisa l. (auf dem Bild fehlt Kinderprinz Jonas l.) © NZRM

Rosenberg. Eigentlich schallt das Lied der „Narrenzunft Rouschebercher Milchsäuli“ – „Rouscheberch feiert Karneval, Sorgen gibt’s immer nur nicht heut!“ – aus dem „Stall“, während die Männergarde feierlich durch den Mist watet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Doch so wie viele andere waren auch die „Milchsäuli“ dazu gezwungen, sich etwas einfallen zu lassen. Anstelle einer großen Eröffnung auf dem Schulhof wurde die Inthronisierung der neuen Prinzenpaare und die Vereidigung der Garden gefilmt und als Video online den Zuschauern präsentiert.

Unter 2G-Bedingungen mit freiwilligen Selbsttests trafen sich die Narren der Zunft stattdessen in der Sporthalle in Rosenberg, um den Beginn der Kampagne offiziell zu machen.

So stellten sich der Vorstand, Männer- und Frauengarde in Reih’ und Glied auf – und erwarteten voller Vorfreude die Verkündung der neuen Prinzenpaare.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Vorstand und Präsident Alexander Ullrich begann die Zeremonie mit einem lauten „Rouscheberch: Huja Gagga“, bevor sich allmählich der Vorhang anhob und dabei die Säulifahne hisste. Zum Vorschein kamen neben dem Ehrenvorstand Klaus „Piwi“ Wild die neuen Prinzenpaare: Kinderprinzessin Elisa Sawicki, Kinderprinz Jonas Frank sowie das Prinzenpaar Prinzessin Andrea l. aus dem lieblichen Taubertal sowie Prinz Matthias l. aus Sachsen.

Ehrenvorstand Wild ließ es sich nicht nehmen und vollzog die Inthronisierung in routiniert guter Manier und ließ Zepter und Krone an das nun zwei Jahre herrschende Prinzenpaar übergeben.

Prinzessin Andrea l. übernahm anschließend die Vereidigung der Männergarde. Die Mitglieder gelobten, bis Aschermittwoch ein „Säuli“ zu sein und dem Prinzenpaar immer zur Seite stehen. Danach nahm Regent Matthias l. den Eid der Damengarde ab. Trotz eingeschränkten Möglichkeiten ist es beiden Garden gelungen, mehrere Anwärter zu finden: So stellen sich bei den Damen Lisa Schäfer, Evita Leis und Franziska Speiser der einjährigen Aufnahmephase, bei den Männern Lukas Haas sowie Matthis Betzel.

Nicht nur die fünf Anwärter, sondern die ganze „Säulischar“ hoffen, dass die Kampagne in irgendeiner Art und Weise sicher begangen werden kann. Die Orden werden gegossen, die Pläne sind gemacht. Was am Ende allerdings durchgeführt werden kann, wird sich zeigen.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1