AdUnit Billboard
Impfaktion in der Mehrzweckhalle - 103 Personen bekamen eine Booster-Impfung / Termine waren schnell vergeben

Impfaktion in Sindolsheim war ein schönes Geschenk am Heiligen Abend

Von 
F
Lesedauer: 
In der Sindolsheimer Mehrzweckhalle wurden am 24. Dezember 103 Personen geimpft. © Helmut Frodl

Sindolsheim. Bürgermeister Ralph Matousek ermöglichte vielen Bürgern der Gemeinde noch ein schönes Weihnachtsgeschenk, denn auf seine Initiative hin fand am 24. Dezember erstmals eine Vor-Ort-Impfaktion gegen das Corona-Virus in der Mehrzweckhalle statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um Warteschlangen und Wartezeiten zu vermeiden, war eine Terminbuchung erforderlich. Die 100 angebotenen Impftermine waren innerhalb weniger Stunden vergeben. Reibungslos verlief dann die Impfaktion am Freitag unter der Unterstützung eines Mobilen Impfteams der SLK Kliniken Heilbronn unter der Leitung von Ärztin Carola Penkwitt sowie des DRK-Ortsvereins Rosenberg. Pünktlich um 10 Uhr öffnete sich die Eingangstür der Halle und die ersten Impfwilligen standen auch schon bereit. Matousek, der sich am Nachmittag selbst die „Booster“-Impfung geben ließ, betonte gegenüber den FN, dass er sich sehr freue, dass man vor Ort erstmals eine solche wichtige Impfaktion für die Bürger des Dorfes mit der Unterstützung des DRK-Ortsvereins durchführen könne, die sehr gut angenommen wurde. Schnell seien alle verfügbaren Termine gebucht worden. Marco Baumann meinte, dass eine solche Aktion einmalig in der Geschichte des DRK-Ortsvereins gewesen ist. Es waren neun Helfer der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes im Einsatz. Schön fand Matousek auch, dass auch Mitarbeiter der Verwaltung an diesem Tag mithalfen.

Wolfgang Lauer (Hirschlanden) fand es ganz toll, dass die Gemeinde eine solche Impfaktion durchführt. Diese Aktion werde sicherlich dazu beitragen, dass die angestrebte Zahl von 30 Millionen „Booster“-Impfungen bis zum Jahresende noch erreicht werden. Nach Ende der Impfaktion zog Matousek ein sehr positives Resümee. Insgesamt bekamen 103 Personen, ursprünglich waren 90 geplant, eine „Booster“-Impfung. Er dankte allen, die die zum reibungslosen Ablauf der Impfaktion beigetragen haben. F

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1