AdUnit Billboard
Gemeinderat Ravenstein tagte

Sanierung der Straße beginnt

Auftragsvergaben im Wert von vier Millionen Euro

Von 
F
Lesedauer: 
In Ballenberg entstehen neue Bauplätze. © Helmut Frodl

Merchingen. „Jetzt wird es teuer für die Stadt“, sagte Bürgermeister Ralf Killian bei der Sitzung des Gemeinderates Ravenstein im unteren Schlosssaal in Merchingen beim Punkt „Auftragsvergaben“. Dazu begrüßte er Marco Rieß vom Büro Sack und Partner, der Erläuterungen zu den Vergaben und Maßnahmen gab.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die dringend erforderliche Sanierung der „Benno-Rüttenauer-Straße“ in Oberwittstadt wird nunmehr angegangen. Mit diesem Thema befasste sich der Gemeinderat schon mehrere Jahre, sagte der Bürgermeister, jetzt endlich wird es umgesetzt. Der Hauptkanal muss teilweise aufgrund hydraulischer Überlastungen erneuert und in Teilbereichen aufgrund des Schadensbildes geschlossen saniert werden.

Umfangreiche Arbeiten

Zudem werde die Wasserversorgung im gesamten Außenbereich erneuert wie auch die Straße mit einer Länge von rund 450 Metern. Sie erhält eine Breite von sechs Metern und einem zusätzlichen Gehweg von 1,50 Metern. Die Arbeiten werden, wie Rieß sagte, in drei Abschnitten ausgeführt, sollen im Dezember 2022 beginnen und im Dezember 2023 abgeschlossen sein. Gleichzeitig erfolgt auch der Ausbau des dortigen Dorfplatzes.

Mehr zum Thema

Sitzung des Gemeinderates

Vor dem Bau ziehen die Eidechsen um

Veröffentlicht
Von
F
Mehr erfahren
Baugebiete

Stadt Buchen schafft Platz für neuen Wohnraum

Veröffentlicht
Von
Fabian Greulich
Mehr erfahren
In Rosenberg

14 weitere Bauplätze „Bei den drei Morgen“

Veröffentlicht
Von
F
Mehr erfahren

Die Gesamtkosten bezifferte Bürgermeister Killian auf 2,453 Millionen Euro, inclusive Baunebenkosten, für die auch Zuschüsse beantragt wurden. Die Tiefbauarbeiten wurden zu einem Angebotspreis von rund 2,1 Millionen Euro an den preisgünstigsten Bieter, die Firma BS Hoch- und Tiefbau aus Schillingstadt, vergeben.

Neue Bauplätze

Der Auftrag für die Erschließung des Baugebietes „Wasserstube“ in Ballenberg, wo bis zu neun Bauplätze entstehen sollen, wurde nach den Erläuterungen über die Ausführungen der Baumaßnahme zum Angebotspreis von rund 470 161 Euro an die Firma Konrad Bau aus Königshofen erteilt. Die Ausführungszeit ist von Oktober bis 31. Mai 2023 vorgesehen. Die ausgeschriebene Maßnahme, so der Bürgermeister liegt innerhalb des Finanzierungsrahmens.

Die Firma Konrad-Bau erhielt auch als preisgünstigster Anbieter den Auftrag für die 2. Erschließung des Baugebietes „Kirchäcker“ im Stadtteil Erlenbach, wo bis zu acht neue Bauplätze entstehen sollen. Der bestehende Bebauungsplan diente als Grundlage der neuen Erweiterung. Die Entwässerung erfolgt hier im sogenannten Mischsystem. Die Straße hat eine Länge von 110 Metern und wird auf eine Breite von 5,25 Meter zuzüglich Gehweg von einer Breite von 1,50 Metern ausgebaut. Der Angebotspreis der Firma Konrad-Bau lag hier bei einer Bruttosumme von rund 95 419 Euro.

Unter dem Ansatz

Auch hier, so Ralf Killian wurde ein guter Preis erzielt und man liege deutlich unter dem kalkulierten Kostenansatz. Die Arbeiten sollen parallel zur Maßnahme in Ballenberg erfolgen und bis Mai 2023 abgeschlossen sein. F

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1