TSV Rosenberg - Sportliche Erfolge prägten das abgelaufene Vereinsjahr der Tennisabteilung / Wahlen auf der Tagesordnung Heinz Nies als Vorsitzenden im Amt bestätigt

Lesedauer: 

Die Tennisabteilung des TSV Rosenberg ehrte langjährige und verdiente Mitglieder, ebenso wie die Clubmeister.

© Frodl

Rosenberg. Sportliche Erfolge prägten das Vereinsjahr der Tennisabteilung des TSV Rosenberg. Das wurde in der Generalversammlung deutlich. Dem Bericht von Abteilungsleiter Heinz Nies war zu entnehmen, dass es sportlich "Höhen und Tiefen" gab. Er ging auf die Erfolge der Mannschaften ein und erinnerte auch an das Mixed-Turnier, das Lea Betzel und Lukas Haas gewonnen haben. Am Kleinfeldturnier in Grünsfeld nahm die Abteilung mit mehreren Jugendlichen teil.

AdUnit urban-intext1

Beim RIO-Herrendoppel Cup in Osterburken erspielte sich das Team den dritten Platz. Beim Kinderferienprogramm verbrachten über 25 Jugendliche einen Schnuppernachmittag auf der Anlage. Anja Fiedler und Christina Striehl belegten beim Damendoppelturnier in Osterburken den zweiten Platz. Das Jugendtraining wurde von verschiedenen Trainern abgehalten, denen Nies für ihr Engagement dankte.

Mitgliederzahl konstant bei 200

Die Mitgliederzahl im abgelaufenen Sportjahr blieb konstant bei 200. Die Arbeitseinsätze bei der Frühjahrsinstandsetzung waren zufriedenstellend besucht, wie Nies betonte. Die Außenarbeiten und Pflege rund um das Sportgelände wurden von Norbert Götz ausgeführt.

Beim Sportfest halfen die Abteilungsmitglieder kräftig mit, wie auch bei der Apres-Ski-Party. Über die Sommermonate wurden die Clubmeisterschaften der Erwachsenen und Jugendlichen ausgespielt. Im Oktober erfolgte die Einwinterung der Plätze. Zum Schluss bedankte sich Abteilungsleiter Nies bei allen Mitgliedern und Helfern für die Unterstützung. Nur durch eine gute Mitarbeit und den Zusammenhalt sei es möglich gewesen, das umfangreiche Programm zu bewältigen.

AdUnit urban-intext2

Sportwart Franz Scholz ging auf den sportlichen Bereich ein, der "zufriedenstellend" verlief. Insgesamt dürfe man mit den Leistungen in der Medenrunde und den Ergebnissen zufrieden sein. Die 1. Herrenmannschaft belegte einen tollen zweiten Platz.

Die zweite Herrenmannschaft konnte kein Spiel gegen starke Gegner gewinnen und musste absteigen. Die Damen-Mannschaft zeigte sehr gute Leistungen und wurde mit einem nicht unbedingt erwarteten zweiten Platz belohnt. Die Juniorinnen U 18 belegten den dritten Platz.

AdUnit urban-intext3

Scholz, der sein Amt als Sportwart nach mehr als 30 Jahren zur Verfügung stellte, dankte für die Unterstützung und dem Vorstandsteam für die stets perfekte Zusammenarbeit. Der Abteilung wünschte er weiterhin einen guten Zusammenhalt und viele sportliche Erfolge.

Erfolgreiche Jugendarbeit

AdUnit urban-intext4

Den Bericht über die Jugendarbeit bei der Tennisabteilung erstattete deren Leiter Markus Gakstatter. Am Training nahmen rund 20 Jugendliche teil. In diesem Jahr wurde zum zweiten Mal eine eigene U 18-Mannschaft der Mädchen gemeldet. Mit dem TC Sennfeld besteht eine Spielgemeinschaft der U 12-Jungen, die gegen sehr starke Mannschaften spielte. Dabei ging es laut Gakstatter nicht um Punkte, sondern viel mehr darum, Erfahrungen zu sammeln. Anika Haas startete bei den Kreismeisterschaften der Jugend in Buchen. Das Training wird im Winter in der Sporthalle weitergeführt.

Den Bericht des Kassenwartes erstattete Jürgen Geiger. Die Tennisabteilung habe toll gewirtschaftet. In seiner Eigenschaft als Vorsitzender des "Gesamt-Vereins" dankte er den Tennisspielern für die guten Leistungen. Weiter stellte er fest, dass auch der Tennisssport ein Problem bei der Nachwuchsarbeit habe bzw. in Zukunft bekommen wird.

Auf Abteilungsleiter Heinz Nies war der TSV-Vorsitzende besonders stolz, da dieser bereits 30 Jahre Vorsitzender der Abteilung ist.

Geiger berichtete weiterhin vom Umbau des Sportheims, der bald beginnen werde. Zum Abschluss bat er alle Anwesenden, weiterhin im Verein aktiv zu bleiben. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Gerd Gräupl überbrachte die Grüße der Gemeinde und von Bürgermeister Baar.

Die Neuwahlen hatten folgendes Ergebnis: Heinz Nies wurde als Abteilungsleiter einstimmig wiedergewählt. Neuer Sportwart wurde Lukas Haas, Schriftführer Ralf Schäfer. Markus Gakstatter, Christina Striehl und Anja Fiedler üben das Amt des Jugendwartes aus. Einstimmig wurde Norbert Götz als Platzwart gewählt.

"40-Jähriges" im kleinen Kreis

Unter Punkt "Verschiedenes" teilte Heinz Nies mit, dass das 40-jährige Bestehen in kleinem Kreis gefeiert werden soll. Es ist geplant, im Juli 2016 die Jugendkreismeisterschaften auf der Tennisanlage durchzuführen.

Im Anschluss gab es eine kleine Diskussion über die Clubmeisterschaften. Ziel ist es, sie künftig von Mai bis September auszuspielen.

Nies dankte zum Abschluss noch einmal Platzwart Norbert Götz, der dieses Amt seit 20 Jahren ausführe. Man sei froh, ihn in den eigenen Reihen zu haben. Für 25-jährige Mitgliedschaft bei der Tennisabteilung wurden Silke Mai und Sven Gräupl geehrt. Anschließend wurden die Sieger der Clubmeisterschaften ausgezeichnet. F