Volksbank Kirnau - Vorstände übergaben 13 000 Euro an Vertreter von Kindergärten und Schulen im Neckar-Odenwald-Kreis "Eine gute Investition in die Zukunft"

Lesedauer: 

Bei der Spendenübergabe: Vertreter der Kindergärten und Schulen mit den Bankvorständen der Volksbank Kirnau, Dieter Ehmann (links) und Bernhard Eckert (rechts).

© Frodl

Rosenberg. Die Volksbank Kirnau zeigte sich wieder einmal als großer Förderer, in dem sie Spendenmittel aus dem Gewinnsparverein Südwest in Höhe von 13 800 Euro übergab

AdUnit urban-intext1

Dieses Mal durften sich die Kindergärten und Schulen aus dem Geschäftsbereich der Volksbank Kirnau freuen. Deren Vertreter hatten sich zur Übergabe im Turmzimmer der Bank eingefunden.

Wie Bankvorstand Bernhard Eckert in seiner Ansprache betonte, setze die Bank bei der Verteilung der Spendengelder zur Förderung der Kinder und Jugendlichen in zweijährigem Rhythmus Schwerpunkte.

In diesem Jahr wolle man die Kindergärten und Schulen finanziell unterstützen, denn "Kinder und Jugendliche von heute sind die Zukunft unserer Gesellschaft." In dieser Herausforderung sehe man konkrete Möglichkeiten, dass sich die Bank in der Region einbringe.

AdUnit urban-intext2

Dies tue man in vielfältiger Art und Weise, so Eckert. So würden Mitarbeiter der Volksbank Kirnau im Rahmen von Bildungspartnerschaften Unterrichtsstunden in den Schulen gestalten. Darüber hinaus gebe es das Projekt "Azubis meets Grundschule". Man beteilige sich an Berufs-und Studieninformationstagen mit Bewerbungstrainings und stelle Praktikumsplätze zur Verfügung. In vier weiterführenden Schulen lobe die Bank in den Abschlussklassen Mathematikpreise aus. Man organisiere und führe jährlich zwei Prima-Giro-Ausflüge durch. Zudem beteilige sich die Bank an den Ferienprogrammen der Städte und Gemeinden im Geschäftsgebiet.

Laut Eckert freue man sich, dass man in diesem Jahr wieder Spendengelder für die Kinder- und Jugendbetreuung zur Verfügung stellen könne. Er hoffe, dass diese sinnvoll genutzt werden und die Arbeit Früchte trage.

AdUnit urban-intext3

Über Geldspenden durften sich folgende Einrichtungen freuen:

AdUnit urban-intext4

Ahorn: Katholischer Kindergarten St. Josef in Berolzheim; Evangelische Kleinkindergruppe "Regenbogen" in Buch; Katholischer Kindergarten und das Lernhaus Ahorn jeweils in Eubigheim.

Ravenstein: In der Stadt wurden der kommunale Kindergarten in Merchingen, die Kleinkindbetreuung "TigeR" in Oberwittstadt sowie die Grundschule I in Merchingen mit einer Spende bedacht.

Rosenberg: In der Gemeinde erhielten der evangelischer Kindergarten "Arche" in Rosenberg, der Evangelische Kindergarten "Unterm Regenbogen" in Hirschlanden und die Grundschule in Rosenberg eine Spende.

Osterburken: Eine finanzielle Unterstützung in der Stadt erhielten die Katholischen Kindergärten "St. Josef" und "St. Martin", der Evangelische Kindergarten Hemsbach, die Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule "Am Limes", die Realschule und das Ganztagsgymnasium.

Oberstudiendirektorin Krudewig-Bartel, Direktorin des GTO, bedankte sich im Namen aller Anwesenden bei den Bankvorständen Bernd Eckert und Dieter Ehmann für die Unterstützung. Es gebe schon viele Ideen, wie die Spendenbetrag bestens angelegt werden können. F