AdUnit Billboard
Jahreshauptversammlung - Der Jugendfußball Ravenstein blickte auf ereignisreiche Jahre zurück

Katja Gramling ist Vorsitzende

Lesedauer: 

Hüngheim. Die Jahreshauptversammlung des Jugendfußball Ravenstein fand im Sportheim in Hüngheim statt. Während der Begrüßung hieß der Vorsitzende Jochen Kern zahlreiche Mitglieder willkommen. Nach dem Totengedenken folgten die Berichte der Jugendbetreuer.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Johannes Adelmann berichtete über die A- Junioren (Landesliga Odenwald). Er erklärte, dass die Trainingsbeteiligung ganz ordentlich sei, obwohl einige Spieler auch schon im Herrenbereich aktiv sind. Alexander Schledorn referierte anschließend über die B-Jugend (Kreisliga Mosbach). Trotz des knappen Kaders seien die Ergebnisse gut, ebenso die Trainingsbeteiligung.

Daraufhin informierte Torsten Schneider über die aktuelle Situation der C- Junioren (Landesliga Odenwald). Trotz des Scheiterns im Verbandspokal verlaufe die Liga gut. Die D-Jugend, die in der Qualistaffel Buchen spielt, erziele ebenfalls gute Ergebnisse. Thomas Ballweg legte anschließend die Geschehnisse der E-Jugend dar. Er lobte die sehr gute Trainingsbeteiligung. Zudem informierte er über neue Regelungen, die seit dieser Saison in Kraft getreten sind. Ein Beispiel seien sogenannte „Balldepots“. Um die Freude der Kinder am Spiel nicht zu unterbrechen, werden am Spielfeldrand immer ausreichend Bälle bereitgelegt. Im Anschluss war es erneut Thomas Ballweg der über die F-Junioren informierte. Bisher nahm die F-Jugend an drei Spieltagen teil. Als letzter Jugendbetreuer stellte Steffen Magosch die Gegebenheiten der Bambini vor. Die Bambini nahm bisher an einem Spieltag teil.

Beim Ferienprogramm dabei

Vorsitzender Jochen Kern begann den Bericht des Vorstands mit Ausführungen zum DFB-Fußballabzeichen, dass 2019 im Rahmen des Ravensteiner Feriensommers vom JFR als Ferienaktion durchgeführt wurde. Ein weiterer Punkt war das 2019 durchgeführte JFR Hallenturnier in der Rosenberger Sporthalle für die E- und F-Junioren. Besonders wurde auf die praktizierten Fair-Play Regeln verwiesen. Weiter legte Vorsitzender Jochen Kern dar, dass der Jugendfußball Ravenstein zum dritten Mal in Folge das goldene Kleeblatt des badischen Fußballverbandes gewonnen habe. Er bedauerte, dass aufgrund der Pandemie keine Veranstaltung im Europa Park möglich war. Trotzdem sei die Freude über die Anerkennung riesengroß (siehe benebstehenden Bericht).

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der JFR hatte 2019 sowie 2020 einen erfolgreichen Verkaufsstand am Merchinger Faschingsumzug. Ein weitere erfolgreiche Veranstaltung war der 2019 und 2020 durchgeführte Christbaumverkauf am Hüngheimer Weihnachtsmarkt. Daraufhin bedauerte Vorstand Jochen Kern, dass weitere geplante Veranstaltungen der Corona- Pandemie zum Opfer fielen. Es folgte der Bericht von Kassiererin Katja Gramling, die die Anwesenden über Einnahmen und Ausgaben des Vereins informierte. Erfreulicherweise wurde der Kassenbestand stabil gehalten, obwohl die Corona-Pandemie ein erhebliches Laster darstellte. Kassenprüfer Klaus Rüttenauer bescheinigte anschließend eine einwandfreie Kassenführung. Die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig.

Die anschließenden Wahlen wurden vom Wahlleiter Martin Hofmann durchgeführt und ergaben einstimmig folgende Ergebnisse: Für den scheidenden Vorsitzenden Jochen Kern wurde Katja Gramling gewählt. Ebenfalls gewählt wurden der stellvertretende Vorsitzende Benjamin Jark. Neuer Schriftführer wird Nick Götzinger. Neu ins Amt des Kassenwarts wurde Tim Teicht gewählt. Kassenprüfer sind Heiko Hügel und Klaus Rüttenauer und Beisitzer Steffen Magosch. Im Anschluss bedankten sich Katja Gramling und Martin Hofmann bei Jochen Kern für seine geleistete Arbeit. Dieser wünschte dem neuen Vorstand und dem ganzen Verein alles Gute für die Zukunft. Die neue Vorsitzende Katja Gramling schloss anschließend offiziell die Sitzung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1