Gemeinderat Ravenstein - Kosten für die Maßnahme belaufen sich auf rund 85 000 Euro

Ballenberger Brücke wird saniert

Von 
F
Lesedauer: 
Die „König-Albrecht-Brücke“ in Ballenberg soll bis September saniert werden. © Helmut Frodl

Oberwittstadt. Die Sanierung der „König-Albrecht-Brücke“ über den „Hasselbach“ in Ballenberg war einer der zentralen Punkte in der Gemeinderatssitzung von Ravenstein. Die Maßnahme wollte die Stadt schon in den letzten Jahren umsetzen.

AdUnit urban-intext1

Hohe Baukosten

Dies war jedoch durch die hohen Baukosten nach den erfolgten Ausschreibungen nicht möglich, weil diese immer deutlich über der Kostenberechnung gelegen hatten, erklärte Bürgermeister Ralf Killian. Für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen wurde nun eine beschränkte Ausschreibung vorgenommen und drei Firmen zur Angebotsaufgabe aufgefordert, wovon zwei Angebote bei der Submission vorlagen. Die Firma Bauwerksinstandsetzung Schmidt GmbH (Werbach) hatte mit einem Bruttopreis von 72 507 Euro das preisgünstigste Angebot abgegeben. Das Ausschreibungsergebnis einschließlich Baunebenkosten bezifferte Killian auf 85 000 Euro, wobei die Kostenberechnung bei rund 80 000 Euro lag. In der Ausschreibung war auch ein neues erforderliches Geländer für die Brücke in Hüngheim enthalten, so dass man bei dieser Vergabe von einer „Punktlandung“ sprechen könne, so der Bürgermeister abschließend. Die Bauarbeiten sollen bis Ende September 2021 ausgeführt werden. F

Gemeinderat in Kürze

Dem geplanten Verkauf einer Teilfläche eines Grundstücks auf der Gemarkung Hüngheim stimmte der Gemeinderat nicht zu. Zuvor hatte der Ortschaftsrat von Hüngheim den Verkauf ebenfalls nicht gestattet.

Der in der Kommune bestehende Gutachterausschuss wurde aufgelöst. Bei der Stadt Mosbach wurde ein neuer Gutachterausschuss für den gesamten Kreis gebildet. Der Gemeinderat nahm die neue Erstreckungssatzung der Stadt Mosbach zur Kenntnis und beschloss zudem das Ende der Amtszeit des bisherigen Gutachterausschusses in der Stadt. F