AdUnit Billboard
VdK-Ortsverband Osterburken

Werner Sabelhaus nun Ehrenvorsitzender

Rück- und Ausblick sowie Ehrungen auf der Tagesordnung

Lesedauer: 
Der VdK-Ortsverband Osterburken zeichnete langjährige und verdiente Mitglieder aus. Werner Sabelhaus (Zweiter von links) wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. © VDK

Osterburken. Ehrungen langjähriger Mitglieder standen auf der Tagesordnung der Hauptversammlung des VdK-Ortsverbandes Osterburken.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vorsitzender Gerhard Fischer begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder. Nach dem Totengedenken erstattete die stellvertretende Vorsitzende und Schriftführerin Elke Ander den Tätigkeitsbericht. Pandemiebedingt konnten von Januar bis August 2021 keine Veranstaltungen durchgeführt werden. Bei der Jahreshauptversammlung im September fanden neben den Neuwahlen auch Ehrungen statt. Im Oktober war Rothenburg das Ziel einer Halbtagsfahrt. für Dezember 2021 geplante Adventstreff musste pandemiebedingt wieder abgesagt werden.

Den positiven Kassenbericht erstattete Hanne Merz. Helmut Bachert und Ingrid Wollner bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung. Dem Vorstand war es anschließend ein großes Anliegen, die herausragendste Persönlichkeit der Geschichte des VdK-Ortsverbandes Osterburken zu würdigen. Nach einstimmigem Beschluss wurde daher Werner Sabelhaus zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er war von März 1997 bis September 2021 Vorsitzender und hat dabei zum Wohle des VdK und seiner Mitglieder gewirkt. „Sein Blick war stets auf die Benachteiligten unserer Gesellschaft ausgerichtet. Gemeinschaftspflege und Geselligkeit waren ihm sehr wichtig. Mit Rat und Tat stand er seinen Mitgliedern zur Verfügung“, hieß es in seiner Laudatio.

Mehr zum Thema

Vereinsleben

Ehrungen endlich nachgeholt

Veröffentlicht
Von
ET
Mehr erfahren
Lebenshilfe Main-Tauber

„Schwung in die Bude“ gebracht

Veröffentlicht
Von
Elisabeth Englert
Mehr erfahren

Danach folgten die Ehrungen. Für zehnjährige Mitgliedschaft wurden Sasscia Deuser, Maria Ebel, Edith Fallmann, Margit Hettinger, Gabriele Hofmann, Hannelore Merz, Birgit Richter, Gerda Roos, Natalia Schwarz, Ralf Jenninger, Hans-Peter Stark und Elias Waldecker mit dem silbernen Treueabzeichen und einer Urkunde ausgezeichnet.

Mit dem goldenen Treueabzeichen und Urkunde wurden Elke Baeskow, Ursula Beikirch, Christa Geiger, Gertrud Gotowitsch, Renate Hoffert, Ewald Beier, Georg Godowitsch und Heiko Keller geehrt.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1