AdUnit Billboard
Im Gemeinderat - Änderungen am Bebauungsplan-Entwurf

Wendefläche eingeplant

Von 
Nicola Beier
Lesedauer: 

Osterburken. Während der Beteiligungsphase der Bürger in Bezug auf den Bebauungsplan „Finkenrain“ sind Anregungen und Bedenken eingegangen. Beim Vorhaben geht es um den Neubau von zwei Terrassenhäusern mit jeweils zwölf Wohneinheiten in Osterburken in der Straße „Am Finkenrain“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Vergrößerung der Verkehrsfläche

Deshalb wurden Änderungen und Ergänzungen in den Planunterlagen sowie dem Planentwurf vorgenommen, die vom Gemeinderat nun gebilligt werden sollten. Zum einen geht es um die Vergrößerung der öffentlichen Verkehrsfläche, damit ein Wendehammer, beispielsweise für Müllautos, entstehen kann. Der neue Planentwurf mit der neu geschaffenen Wendeanlage wurde dem Gemeinderat präsentiert. Die 36 vorgeschriebenen Parkplätze können dennoch auf dem Gelände verwirklicht werden.

Außerdem wird geprüft, ob im Kreuzungsbereich der Kastellstraße und der Straße „Am Finkenrain“ ein „Mini-Kreisel“ eingerichtet werden könne, da die Zufahrt in die Straße ein Knackpunkt sei. Eine andere Option wäre die Aufweitung der Einfahrt, da die Stadt dort noch Grundstücke besitze.

Einstimmig zugestimmt

Der Gemeinderat stimmte dem überarbeiteten Entwurf des Bebauungsplans „Am Finkenrain“ mit zeichnerischen und textlichen Festsetzungen, örtlichen Bauvorschriften und Begründung sowie dem erstellten Fachgutachten einstimmig zu und gab diese zur erneuten Offenlegung frei. Diese wird in Form einer beschränkten Planauslage mit Gelegenheit zur Äußerung zu den wesentlichen Änderungen durchgeführt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Volontariat Im Einsatz für die Redaktionen Buchen und Sport

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1