AdUnit Billboard
Feuerwehr Osterburken - 14 Teilnehmer erzielten gute Ergebnisse beim Maschinistenlehrgang

Verantwortung für Fahrzeug und Beladung übernehmen

Lesedauer: 
14 Feuerwehrleute nahmen in Osterburken am Maschinistenlehrgang teil und schlossen diesen erfolgreich ab. © Feuerwehr Osterburken

Osterburken/Neckar-Odenwald-Kreis. 14 Teilnehmer der Feuerwehr schlossen am vergangenen Samstag ihren Maschinistenlahrgang erfolgreich ab. In der Zeit vom 13. September bis 2. Oktober beendeten Teilnehmer aus den Feuerwehren Adelsheim, Höpfingen, Ravenstein, Rosenberg und Osterburken den Lehrgang Maschinist für Löschfahrzeuge mit guten Ergebnissen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Übergabe der Urkunden

Zur Übergabe der Urkunden begrüßte Lehrgangsleiter Alexander Essig neben den Teilnehmern auch den stellvertretenden Kreisbrandmeister a.D. und Fachberater Feuerwehr im Neckar-Odenwald-Kreis, Erich Wägele. Trotz einer Teilnehmerzahl von nur neun Personen pro Gruppe erwies sich der Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses Osterburken als viel zu klein, um den nötigen Sicherheitsabstand einhalten zu können.

So wurde der Unterricht in der Fahrzeughalle der Feuerwehr Osterburken verlegt. Ebenso waren die praktischen Übungen an verschiedenen Plätzen, was eine enorme Belastung für die Ausbilder darstellte. Das Ausbilderteam bestehend aus Lehrgangsleiter Alexander Essig, Klaus Stang, Thomas Stark, Christian Albrecht und Rudolf Späth vermittelten das nötige Wissen in etlichen theoretischen und praktischen Übungsstunden erfolgreich.

Fachwissen gefragt

Bei dem Lehrgang ist nicht nur viel Fachwissen gefragt, ebenso wird das Bewusstsein als Maschinist, Verantwortung nicht nur für sich, sondern auch für Fahrzeug und Beladung zu übernehmen, gefestigt. So wurden die Teilnehmer mit den Worten, das nur stetiges Üben den Wissensstand erhält und jeder dies in seiner Wehr machen soll, aus dem Lehrgang entlassen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Der stellvertretende Kreisbrandmeister a.D. Erich Wägele übermittelte Grüße von Landrat Dr. Achim Brötel und Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr und ging auf die Wichtigkeit des Lehrganges und die hohr Verantwortung im Einsatz ein.

Die Lehrgangsurkunden überreichte Erich Wägele zusammen mit Ausbildungsleiter Alexander Essig an Justin Bay, Andre Baschirow, Robert Herberich, Sebastian Hoarca (alle Adelsheim), Justus Meister (Höpfingen), Marius Johannes Ullrich, Adrian Gramling, Florian Karl Stern (alle Ravenstein), Torben Bauer, Martin Heppner, Marcel Hübsch, Julian Reichert (alle Rosenberg), Sebastian Waltenberger, Thomas Krämer (alle Osterburken).

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1